+
EU-Kommissar Günther Oettinger

Neue AKWs möglich

Oettinger: Atomstrom auch noch in 40 Jahren

Berlin - Atomkraft wird aus Sicht von EU-Kommissar Günther Oettinger noch mindestens 40 Jahre zum deutschen Alltag gehören. Auch neue AKWs kann er sich in Deutschland durchaus vorstellen.

Trotz der Energiewende werden die Verbraucher in Deutschland nach Einschätzung von EU-Kommissar Günther Oettinger noch jahrzehntelang Atomstrom beziehen. „Wir werden auch in 40 Jahren noch Atomstrom im deutschen Netz haben“, sagte der Energiekommissar der „Rheinischen Post“ vom Montag. Er begründete seine Auffassung damit, dass es in Europa immer noch 140 Atomkraftwerke gebe. Die meisten Regierungen dächten gar nicht daran, diese abzuschalten.

Oettinger schloss nicht aus, dass irgendwann auch in Deutschland neue Atomkraftwerke gebaut werden. „Die Erforschung der Kernfusion, die ebenfalls eine Form von Kernenergie ist, macht gerade große Fortschritte. Vielleicht wird diese Technik eines Tages in Deutschland akzeptiert.“

Die Atomkraftwerke in Deutschland und Europa

Die Atomkraftwerke in Deutschland und Europa

Kritisch sieht der EU-Kommissar die steigenden Energiepreise in Deutschland. Er sagte voraus: „Innerhalb der nächsten fünf Jahre wird der Strompreis deutlich schneller als die Inflation steigen.“ Das sei ein neues Armutsrisiko: „Es wird demnächst auch in Deutschland viele Haushalte geben, die ihren Strom nicht mehr bezahlen können.“

dpa

Meistgelesene Artikel

Umfangreiche Streiks in Griechenland

Athen (dpa) - Aus Protest gegen ein neues hartes Sparprogramm mit Rentenkürzungen haben die griechische Seeleute einen viertägigen Fährenstreik ausgerufen. Demnach werde …
Umfangreiche Streiks in Griechenland

Indiens Diesel-Kehrtwende sorgt für Proteste

Erst vor wenigen Jahren war Indien eines der dieselfreundlichsten Länder der Welt. Weit mehr als die Hälfte aller Neu-PKW waren Diesel. Doch in kürzester Zeit hat die …
Indiens Diesel-Kehrtwende sorgt für Proteste

Tesla will schon 2018 eine halbe Million Elektroautos bauen

Die Flut der Vorbestellungen beim gerade angekündigten Model 3 von Tesla stellt den Elektroauto-Anbieter vor ein Problem: Bei aktueller Produktion müssten die Kunden …
Tesla will schon 2018 eine halbe Million Elektroautos bauen

Interner Streit: Hauskrach beim ADAC eskaliert

München - ADAC-Präsident Markl will den Autoclub ganz neu aufstellen, der von seinem Vorgänger geführte Regionalclub Nordrhein stellt sich quer. Kurz vor der …
Interner Streit: Hauskrach beim ADAC eskaliert

Kommentare