"Die Gültigkeit bestehender Untersuchungen der Überwachungsorganisationen ist nicht infrage gestellt", sagte ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums. Foto: Arno Burgi
+
"Die Gültigkeit bestehender Untersuchungen der Überwachungsorganisationen ist nicht infrage gestellt", sagte ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums. Foto: Arno Burgi

Plaketten für Hauptuntersuchungen gelten weiter

Berlin (dpa) - Die Plaketten für eine erfolgreiche Hauptuntersuchung auf Auto-Nummernschildern sind nicht vom Wirbel um die Zulassung von Prüfgesellschaften wie Tüv und Dekra berührt.

"Die Gültigkeit bestehender Untersuchungen der Überwachungsorganisationen ist nicht infrage gestellt", sagte ein Sprecher des Bundesverkehrsministeriums. Eine Problemlösung suchen soll nun unter Leitung Bayerns eine Arbeitsgruppe der Länder, die für die Zulassung der Prüfer zuständig sind. Denkbar sind auch individuelle Länderlösungen.

Die zuständige Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS) hatte die Akkreditierung der Prüfgesellschaften im Dezember ausgesetzt. Sie ist eine Bedingung für die Anerkennung der Überwachungsorganisationen durch die entsprechenden Landesbehörden. Der DAkkS geht es vor allem um die Frage, ob die Eichung von Messgeräten richtig dokumentiert wurde. Hintergrund sind neue EU-Vorschriften. Eine sofortige Vollziehung der Aussetzung wurde aber nicht angeordnet, wie der Sprecher des Ministeriums bekräftigte.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Gabriel will zweites Bürokratieentlastungsgesetz

Berlin (dpa) - Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) will mittelständischen Unternehmen mit einem weiteren "ambitionierten Bürokratieabbau" mehr Luft zum …
Gabriel will zweites Bürokratieentlastungsgesetz

Inflation im Euroraum wieder negativ

Luxemburg (dpa) - Die Inflation im Euroraum bleibt im negativen Bereich. Die Verbraucherpreise fielen im Mai im Jahresvergleich um 0,1 Prozent, berichtete das …
Inflation im Euroraum wieder negativ

Diesel-Skandal hinterlässt tiefe Spuren in VW-Konzernbilanz

Die Abgas-Affäre belastet den VW-Konzern weiter. Auch im neuen Jahr drücken die Folgen der weltweiten Diesel-Manipulationen auf den Gewinn. Allein die Anwälte …
Diesel-Skandal hinterlässt tiefe Spuren in VW-Konzernbilanz

Arbeitslosenquote in Bayern geht weiter runter

Nürnberg - Die Zahl der Arbeitslosen in Bayern ist im Mai auf rund 242 000 gesunken. Damit waren knapp 11 700 Menschen weniger ohne Job als im April, wie die …
Arbeitslosenquote in Bayern geht weiter runter

Kommentare