Wendelin Wiedeking ist vor Gericht freigesprochen worden. Jetzt hat die Stuttgarter Staatsanwaltschaft Revision eingelegt.
+
Wendelin Wiedeking ist vor Gericht freigesprochen worden. Jetzt hat die Stuttgarter Staatsanwaltschaft Revision eingelegt.

Stuttgart

Porsche-Prozess: Staatsanwaltschaft legt Revision ein

Stuttgart - Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft hat nach den Freisprüchen im Porsche-Prozess gegen den früheren Vorstandschef Wendelin Wiedeking und den früheren Finanzvorstand Holger Härter Revision eingelegt. Ein eher formaler Schritt.

Ein Behördensprecher bestätigte am Montag einen entsprechenden Bericht der „Stuttgarter Nachrichten“ (Dienstag). Den beiden Managern war Marktmanipulation bei der VW-Übernahmeschlacht 2008 vorgeworfen worden. Damals schwankte der VW-Börsenkurs, Anleger verloren Milliarden. Laut Urteil vom Freitag ließen sich die Angeklagten aber nichts zu schulden kommen.

Die nun eingelegte Revision ist eher ein formaler Schritt, die Frist für die Rechtsmittel wäre Ende März abgelaufen. Es gehe zunächst einmal um die Fristwahrung und darum, sich die Revision vor dem Bundesgerichtshof offenzuhalten, sagte der Sprecher. Wohl bis Anfang Juni liegt die schriftliche Urteilsbegründung der Stuttgarter Richter vor. „Wir möchten erstmal die schriftliche Urteilsbegründung prüfen“, sagte der Sprecher der Ankläger. Nach Zustellung des Urteils haben die Ankläger einen Monat Zeit, um definitiv über ihren Revisionsantrag zu entscheiden.

Der Anwalt von Wiedeking, Hanns Feigen, sagte am Montag, er hoffe, dass die Staatsanwaltschaftnach Lektüre der Urteilsbegründung endlich Einsicht zeige und von weiteren Schritten absehe.

dpa

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Hornbach macht nach mildem Herbst deutlich weniger Gewinn

Frankfurt/Main (dpa) – Der Baumarktkonzern Hornbach hat auch wegen des milden Herbsts weniger Gewinn im abgelaufenen Geschäftsjahr gemacht. Das Betriebsergebnis (Ebit) …
Hornbach macht nach mildem Herbst deutlich weniger Gewinn

EU-Finanzminister beraten über neue Milliarden für Athen

Brüssel - Nachdem das griechische Parlament ein neues Paket mit Sparmaßnahmen bereits gebilligt hat, beraten nun die EU-Finanzminister in Brüssel.
EU-Finanzminister beraten über neue Milliarden für Athen

Konsortium plant zweite Erdgas-Pipeline durch die Ostsee

Lubmin/Zug - Nord-Stream-2-Konsortium treibt seine Planungen für den Bau einer zweiten Erdgas-Pipeline durch die Ostsee voran. Unbeeindruckt von den …
Konsortium plant zweite Erdgas-Pipeline durch die Ostsee

ZEW-Konjunkturerwartungen überraschend eingetrübt

Mannheim (dpa) - Die Konjunkturerwartungen von Finanzexperten haben sich im Mai überraschend eingetrübt. Der Indikator des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung …
ZEW-Konjunkturerwartungen überraschend eingetrübt

Kommentare