Zusammenschluss mit Hindernissen: Rewe hat eine Beschwerde gegen die Übernahme der Supermarktkette Kaiser&#39s Tengelmann durch Edeka eingereicht. Foto: Oliver Berg
+
Zusammenschluss mit Hindernissen: Rewe hat eine Beschwerde gegen die Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch Edeka eingereicht. Foto: Oliver Berg

Trotz Ministererlaubnis

Beschwerde: Rewe will Tengelmann-Übernahme verhindern

Köln - Mit einer Beschwerde beim Oberlandesgericht Düsseldorf versucht der Kölner Handelskonzern Rewe die Übernahme der Supermarktkette Kaiser's Tengelmann durch Edeka zu torpedieren.

Das Gericht bestätigte am Montag den Eingang eines entsprechenden Antrags. Darüber hinaus habe Rewe eine "Anordnung der aufschiebenden Wirkung" der Beschwerde beantragt, hieß es.

Sollte Rewe damit Erfolg haben, dürfe der von Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) genehmigte Zusammenschluss zunächst nicht vollzogen werden, teilte das Gericht mit. Gabriel hatte mit seiner Entscheidung das Nein des Kartellamts ausgehebelt und damit heftige Kritik ausgelöst.

Frühere Tengelmann-Mitteilung zum Unternehmensverkauf

Mitteilung des Bundeskartellamts zum Verkaufsverbot

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Washington - Die US-Notenbank Fed fährt weiter eine Politik der ruhigen Hand. Der Leitzins wurde wie erwartet nicht verändert.
US-Notenbank lässt Leitzins unverändert

Die Leiden der Flugzeugriesen: Zahlen von Airbus und Boeing

Die beiden weltweit führenden Luftfahrt- und Rüstungskonzerne Boeing und Airbus stehen vor großen Herausforderungen. Während die Europäer Ärger mit dem …
Die Leiden der Flugzeugriesen: Zahlen von Airbus und Boeing

Lkw-Fahrverbot auf Inntalautobahn: EU interveniert

München/Innsbruck – Auf der Tiroler Inntalautobahn A 12 soll bald ein sektorales Fahrverbot für schwere Lkw gelten. Die EU-Kommission wird deshalb nach …
Lkw-Fahrverbot auf Inntalautobahn: EU interveniert

Streikrecht-Urteil: Gewerkschaften fürchten Schadenersatzklagen

Die Lotsengewerkschaft GdF muss für Schäden, die durch einen Streik vor rund vier Jahren entstanden sind, haften. Das entschied das Bundesarbeitsgericht. Andere …
Streikrecht-Urteil: Gewerkschaften fürchten Schadenersatzklagen

Kommentare