"Diskriminierung" europäischer Kunden

Abgasskandal: Polen reichen Sammelklage gegen VW ein

Wolfsburg - Eine Die Vereinigung StopVW fordert vor dem Bezirksgericht in Warschau 7000 Euro Entschädigung für jedes betroffene Fahrzeug. Weitere Klagen sollen folgen.

Polnische Volkswagen-Kunden haben eine Sammelklage wegen der manipulierten Abgaswerte bei Dieselautos eingereicht. Die Vereinigung StopVW fordert vor dem Bezirksgericht in Warschau 7000 Euro Entschädigung für jedes betroffene Fahrzeug, wie sie am Donnerstag mitteilte. Laut StopVW hat der Autobauer in Polen mehr als 140.000 Fahrzeuge mit der Software verkauft, die Stickoxid-Werte bei Abgastests drückt. Weitere Klagen gegen die VW-Töchter Skoda, Audi und Seat sollen folgen.

An der Sammelklage beteiligen sich laut der Organisation 55 VW-Kunden, doch eineinhalbtausend möchten sich demnach noch anschließen. StopVW beklagte eine "Diskriminierung" europäischer Kunden gegenüber US-Betroffenen. In den USA hat sich Volkswagen bereit erklärt, 14,7 Milliarden Dollar (rund 13,3 Milliarden Euro) zu zahlen, wovon der Großteil als Entschädigung an Besitzer manipulierter Dieselfahrzeuge gehen soll.

afp

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Monte dei Paschi wegen Kursverlusten vom Handel ausgesetzt

Mailand (dpa) - Die Aktien der italienischen Krisenbank Monte dei Paschi di Siena (MPS) sind am Freitag mehrfach vom Handel ausgesetzt worden. Zuvor hatte es jeweils …
Monte dei Paschi wegen Kursverlusten vom Handel ausgesetzt

Bombardier streicht in Deutschland offenbar 2500 Stellen

Stellenabbau hatte der Bahntechnikhersteller Bombardier längst angekündigt. Doch es könnte die deutschen Werke viel härter treffen als gedacht. Einem Bericht zufolge ist …
Bombardier streicht in Deutschland offenbar 2500 Stellen

Absprache mit Autobauern: Neue Vorwürfe im Abgas-Skandal

Die EU-Kommission findet, dass Deutschland in der Dieselaffäre zu nachsichtig mit der Autoindustrie ist. Die Opposition wirft das dem Verkehrsminister schon lange vor. …
Absprache mit Autobauern: Neue Vorwürfe im Abgas-Skandal

„Ende gut, alles gut“: Gabriel feiert bei Kaiser's-Weihnachtsfest

Berlin - Sigmar Gabriel kommt als Überraschungsgast zur Weihnachtsfeier von Kaiser's Tengelmann. Nach der Einigung lässt er sich feiern.
„Ende gut, alles gut“: Gabriel feiert bei Kaiser's-Weihnachtsfest

Kommentare