+
Blick auf den Eingang des Hauptsitzes der Schaeffler GmbH in Herzogenaurach. Foto: Daniel Karmann

Schaeffler profitiert von Aufträgen aus Autoindustrie

Herzogenaurach (dpa) - Dank der hohen Nachfrage aus der Automobilindustrie hat der Wälzlagerhersteller Schaeffler seinen Umsatz in den ersten neun Monaten des Jahres kräftig gesteigert.

Die Erlöse stiegen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um rund sieben Prozent auf 9,0 Milliarden Euro, wie das Unternehmen am Donnerstag in Herzogenaurach mitteilte. Das operative Ergebnis (EBIT) verbesserte sich um gut 17 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro, während das Konzernergebnis um 84 Millionen auf 936 Millionen sank. Zugleich ist Schaeffler nach der beinahe gescheiterten Übernahme von Continental noch immer mit 5,8 Milliarden Euro verschuldet.

Zwischenbericht Schaeffler

Mitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fahrradboom lockt Start-ups an

Die Fahrradbranche steht derzeit gut da - das lockt Neugründer in die Szene. Doch nur die wenigsten schafften es auch, sich dauerhaft am Markt zu etablieren, sagen …
Fahrradboom lockt Start-ups an

Studie: Große Mehrheit der Azubis lernt im Mittelstand

Seit Jahren sinkt die Zahl der Auszubildenden in der deutschen Wirtschaft. Bisher stemmen sich mittelständische Firmen erfolgreich gegen den Trend. Doch wie lange noch?
Studie: Große Mehrheit der Azubis lernt im Mittelstand

Bericht: 22.000 VW wegen Zulieferstreits nicht gebaut

Wolfsburg/Berlin (dpa) - Wegen des inzwischen beigelegten Streites mit zwei Zulieferern über fehlende Bauteile sind bei Volkswagen mehr als 20.000 Autos nicht vom Band …
Bericht: 22.000 VW wegen Zulieferstreits nicht gebaut

Piëch soll Winterkorn auf Abgas-Ermittlungen angesprochen haben

Wolfsburg - In der VW-Abgasaffäre soll der zurückgetretene Vorstandschef Martin Winterkorn schon im März 2015 vom damaligen Aufsichtsratschef Ferdinand Piëch auf …
Piëch soll Winterkorn auf Abgas-Ermittlungen angesprochen haben

Kommentare