MAN
+
Rund 30 Millionen Euro mehr als angenommen hat die Schmiergeldaffäre MAN gekostet.

Lastwagen- und Maschinenbauer

Schmiergeldaffäre kostet MAN 250 Millionen Euro

München - 250 Millionen Euro hat die vor fünf Jahren aufgedeckte Schmiergeldaffäre MAN gekostet. Alleine 20 Millionen Euro an Steuern musste der Lastwagen- und Maschinenbauer nachzahlen.

Die vor fünf Jahren enthüllte Schmiergeldaffäre bei MAN hat den Lastwagen- und Maschinenbauer rund 250 Millionen Euro gekostet. Damit liegt der Betrag rund 30 Millionen Euro über den bisher bekannten 220 Millionen Euro, wie die „Welt“ (Montag) berichtet.

Affäre kostet fast gesamte MAN-Spitze den Job

Unter anderem habe MAN für Berater gut 30 Millionen Euro ausgegeben, 20 Millionen Euro an Steuern musste MAN nachzahlen. Ein MAN-Sprecher bestätigte am Montag die Rechnung. Die Affäre hatte fast der gesamten MAN-Spitze den Job gekostet.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Söder will europäische Bankenaufsicht nach München holen

Berlin - Der bayerische Finanzminister Markus Söder will den Standort Bayern stärken. Die Europäische Bankenaufsicht (EBA) will er künftig in München sehen. Es gibt aber …
Söder will europäische Bankenaufsicht nach München holen

"Größerer Ausfall": Störungen bei Vodafone und Kabel Deutschland

Düsseldorf - Erhebliche Probleme bei Vodafone. Das Kabelnetz des Telefon- und Internetanbieters fällt am Donnerstag aus. Die Kunden beschweren sich via Twitter.
"Größerer Ausfall": Störungen bei Vodafone und Kabel Deutschland

US-Gericht entscheidet im Juli über VW-Vergleich

San Francisco (dpa) - Volkswagen muss beim geplanten Milliarden-Vergleich im US-Rechtsstreit um manipulierte Abgaswerte auf eine Entscheidung des zuständigen Gerichts …
US-Gericht entscheidet im Juli über VW-Vergleich

Ifo-Chef: EU darf nach Brexit nicht beleidigt sein

München - Die EU als beleidigte Leberwurst als Reaktion auf den Brexit? Davor warnt der Ifo-Chef. Die Staatengemeinschaft würde sich damit nur selbst schaden.
Ifo-Chef: EU darf nach Brexit nicht beleidigt sein

Kommentare