+
Er formte das elterliche Geschäft zur internationalen Handelskette: Heinz-Horst Deichmann ist in Essen verstorben.

Trauer um Unternehmensgründer

Schuhhändler Deichmann gestorben

Essen - Heinz-Horst Deichmann ist tot. Der Gründer der Schuh-Kette hatte das elterliche Geschäft zu einem internationalen Unternehmen ausgebaut. Studiert hatte er etwas ganz anderes.

Heinz-Horst Deichmann ist tot. Der Gründer der Schuhhandelskette Deichmann starb am vergangenen Donnerstag im Alter von 88 Jahren in Essen, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Der studierte Mediziner und Theologe hatte nach dem Zweiten Weltkrieg aus dem elterlichen Schuhmacherladen eine internationale Schuhhandelskette entwickelt. Das Unternehmen ist heute Marktführer in Europa. Geleitet wird es seit 1999 von Sohn Heinrich Deichmann.

Heinz-Horst Deichmann war bekennender Christ. Er prägte den Leitsatz: „Das Unternehmen muss den Menschen dienen.“ Neben dem Unternehmen baute er auch das Hilfswerk „wortundtat“ auf, das heute in Indien, Tansania, Moldawien, Griechenland und Deutschland rund 200.000 Menschen betreut.

Ein TV-Team der ARD hat Deichmann genauer unter die Lupe genommen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vodafone droht wegen Brexit mit Wegzug aus Großbritannien

Die Brexit-Gegner haben das Szenario ausgemalt: Verlassen die Briten die EU und damit auch eine riesige Freihandelszone, dann werden Unternehmen sich davonmachen. …
Vodafone droht wegen Brexit mit Wegzug aus Großbritannien

Mit Obst gegen Patente - 800 000 Unterschriften übergeben

München - Mit der Übergabe von 800 000 Unterschriften aus ganz Europa haben Umweltorganisationen am Mittwoch vor dem Europäischen Patentamt (EPA) in München gegen …
Mit Obst gegen Patente - 800 000 Unterschriften übergeben

Bahn-Ticketspezialist Metric ist zahlungsunfähig

Jeden Tag haben Hundertausende Menschen mit Ticket- und Parkscheinautomaten von Metric zu tun. Die Bahn ist ein großer Kunde der Firma, die früher Höft & Wessels hieß. …
Bahn-Ticketspezialist Metric ist zahlungsunfähig

Inflation zieht leicht an: 0,3 Prozent im Juni

Die Inflation in Deutschland kommt nur langsam aus dem Keller. Verbraucher profitieren weiter von gesunkenen Energiepreisen. Für die Miete müssen sie dagegen tiefer in …
Inflation zieht leicht an: 0,3 Prozent im Juni

Kommentare