Sicherheitskontrollen

Warnstreik am Flughafen Hahn

Mainz/Hahn  - Die Mitarbeiter an den Sicherheitskontrollen  am Flughafen  Hahn sind am Mittwochmorgen in einen eintägigen Warnstreik  getreten.

An dem Ausstand, zu dem die Gewerkschaft Verdi aufgerufen hat, beteiligten sich am Morgen zunächst rund 40 Mitarbeiter, wie Jürgen Dehnert von Verdi sagte. „Es wird im Laufe des Tages sicher zu Verzögerungen kommen. Es herrscht schon ein ziemliches Gedränge“, erklärte er.

Der Flughafen sei gut auf die Aktion vorbereitet, betonte Flughafen-Sprecherin Bianca Waters. An den Kontrollen werde mit einer Notbesetzung gearbeitet. Dennoch könne es Verzögerungen geben, ergänzte sie. Die Passagiere sollten vier Stunden vor dem Abflug am Airport sein.

Verdi fordert vom Bundesverband der Deutschen Sicherheitswirtschaft einen einheitlichen Stundenlohn von 16 Euro für alle Beschäftigten, die an Flughäfen in Hessen, Rheinland-Pfalz und dem Saarland für Personenkontrollen zuständig sind.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbraucher in Sommerlaune

Um die Konsumlaune der Deutschen steht es rosig. Das Brexit-Votum könnte sich in den kommenden Monaten jedoch noch negativ auswirken - EZB-Chef Draghi warnt vor …
Verbraucher in Sommerlaune

Nach Tod von Kindern: Ikea-Kommode in Europa weiter im Verkauf

Washington - Große Rückruf-Aktion bei Ikea: In den USA und Kanada sind laut dem schwedischen Möbelunternehmen rund 36 Millionen Kommoden betroffen. Um welche Modelle es …
Nach Tod von Kindern: Ikea-Kommode in Europa weiter im Verkauf

Nach tödlichen Unfällen: Ikea-Kommode wird in Europa weiter verkauft

Stockholm (dpa) - Die Ikea-Kommoden, die nach dem Tod mehrerer Kleinkinder in den USA und Kanada zurückgerufen wurden, werden in Europa weiter verkauft. Der Rückruf …
Nach tödlichen Unfällen: Ikea-Kommode wird in Europa weiter verkauft

Hersteller der Bahn-Fahrscheinautomaten ist zahlungsunfähig

Jeden Tag haben Hundertausende Menschen mit Ticket- und Parkscheinautomaten von Metric zu tun. Die Bahn ist ein großer Kunde der Firma, die früher Höft & Wessels hieß. …
Hersteller der Bahn-Fahrscheinautomaten ist zahlungsunfähig

Kommentare