+
Protestmarsch in Athen.

Griechen empört

Steuerchaos nach Pfusch im Finanzministerium

Athen - In Griechenland haben zahlreiche Fehler der Finanzbeamten bei einer Neuberechnung des Wertes von Immobilien zu einem Steuerchaos geführt.

Etliche Bürger sind empört über enorme Erhöhungen der Immobiliensteuern. Daher ordnete Regierungschef Antonis Samaras an, der Wert der Immobilien müsse nach den im vergangenen Jahr geltenden Preisen berechnet werden. Am Donnerstag trat dies in Kraft, berichtete das griechische Fernsehen. Alles muss jetzt neu berechnet werden. Auch der Finanzminister Gikas Hardouvelis gestand Fehler ein und versprach Korrekturen.

Regierungsnahe Medien führten das Chaos auf „Flüchtigkeitsfehler“ hauptsächlich wegen der Pensionierung vieler erfahrener Beamten zurück. In einem krassen Fall sollte der Besitzer eines kleines Hauses mit einer Wohnfläche von 75 Quadratmeter auf der Insel Kefalonia 3636 Euro Immobiliensteuern zahlen. Das ist mehr als das Zehnfache der Immobiliensteuern vom Vorjahr (323 Euro).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Air Force One: Trump droht Boeing mit Auftragsstornierung

Donald Trump knöpft sich mit dem Luftfahrtriesen Boeing ein weiteres Unternehmen vor: Der künftige US-Präsident fordert, die neue Air Force One abzubestellen. Der Preis …
Air Force One: Trump droht Boeing mit Auftragsstornierung

Reisende erhalten nach Unfall bei Hoteltransfer Geld zurück

Ein Busunfall bei der Fahrt zum Hotel während einer Pauschalreise kann den ganzen Urlaub wertlos machen. Dann haben Reisende nach zwei Urteilen des BGH Anspruch auf …
Reisende erhalten nach Unfall bei Hoteltransfer Geld zurück

So will Google den gesamten Strombedarf erneuerbar abdecken

Mountain View - Google will zum kommenden Jahr den Strombedarf seiner Rechenzentren und Büros komplett mit erneuerbarer Energie decken.
So will Google den gesamten Strombedarf erneuerbar abdecken

EU-Finanzminister für Ausweitung von Investitionsfonds

Brüssel - Für die EU-Kommission ist der europäische Investitionsfonds ein zentrales Prestigeprojekt. Behördenchef Juncker hatte sich persönlich dafür stark gemacht, ihn …
EU-Finanzminister für Ausweitung von Investitionsfonds

Kommentare