Fiskus  profitiert von blauem Dunst

Steuereinnahmen durch Raucher gestiegen

Wiesbaden - Deutschlands Raucher haben dem Staat im zweiten Quartal 2014 mehr Steuereinnahmen eingebracht als ein Jahr zuvor.

Insgesamt wurden von April bis Ende Juni Tabakwaren im Verkaufswert von 6,2 Milliarden Euro versteuert, wie das Statistische Bundesamt am Freitag in Wiesbaden mitteilte. Das waren 306 Millionen Euro oder 5,2 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum. Die Menge der versteuerten Zigaretten stieg binnen Jahresfrist um 2,7 Prozent auf knapp 20,2 Milliarden Stück. Der Absatz von Zigarren und Zigarillos erhöhte sich um 15,2 Prozent, von Pfeifentabak um 24,9 Prozent. Auch Tabak zum Selberdrehen wurde häufiger nachgefragt (+ 2,4 Prozent).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fusion der Fahrdienste: Mytaxi wappnet sich gegen Wettbewerb

Hamburg/London - In vielen Städten gehört die Mytaxi-App längst zum Alltag vieler Taxi-Kunden. Nun kauft sich die Daimler-Tochter neue Märkte und festigt den Stand des …
Fusion der Fahrdienste: Mytaxi wappnet sich gegen Wettbewerb

McDonald's enttäuscht mit mageren Quartalszahlen

Oak Brook (dpa) - Die Trendwende beim Fast-Food-Riesen McDonald's droht schon wieder ins Stocken zu geraten. Im zweiten Quartal sank der Überschuss verglichen mit dem …
McDonald's enttäuscht mit mageren Quartalszahlen

Burger-Riese McDonalds in der Krise

Oak Brook - Weiche Burger und klebrige Softdrinks ziehen wohl immer weniger Kunden an: Die Fastfood-Kette McDonald's leidet unter rückläufigen Überschüssen. Dabei ist …
Burger-Riese McDonalds in der Krise

Öl-Riese BP muss Gewinneinbruch hinnehmen

Auch wenn die Unsicherheit über die Kosten der "Deepwater Horizon"-Katastrophe inzwischen gewichen ist, sind die Folgen für den Ölkonzern BP noch immer zu spüren. …
Öl-Riese BP muss Gewinneinbruch hinnehmen

Kommentare