+
Das Auslieferungslager des Textil-Discounters KiK in Bönen Nordrhein-Westfalen. Foto: Roland Weihrauch

Wieder Streik beim Textil-Discounter KiK

Bönen - Der Arbeitskampf im Zentrallager des Textil-Discounters KiK in Bönen (Nordrhein-Westfalen) ist nach dreimonatiger Unterbrechung wieder aufgeflammt.

Knapp 200 Mitarbeiter traten nach Angaben der Gewerkschaft Verdi am Freitag in den Streik, um der Forderung nach Anerkennung der Einzelhandelstarifverträge für die KiK-Logistik-Beschäftigten Nachdruck zu verleihen.

Ein solcher Schritt würde für die Mitarbeiter gut 350 Euro mehr Lohn im Monat bedeuten, wie Streikleiterin Christiane Vogt betonte. Das Unternehmen bekräftigte unterdessen sein Nein zu den Gewerkschaftsforderungen.

Von dem Zentrallager im Ruhrgebiet werden alle Filialen der Textil-Kette in Deutschland beliefert. Nach Gewerkschaftsangaben führte der Streik zu erheblichen Störungen. Eine KiK-Sprecherin sagte indes, die Versorgung der Filialen laufe ohne Verzögerung. Auch am Samstag und am Montag soll der Arbeitskampf weitergehen.

Die Sprecherin sagte weiter, das Unternehmen orientiere sich bei der Bezahlung an den Tarifverträgen der Logistikbranche. Die KiK Logistik GmbH sei "eindeutig als Logistikdienstleister und nicht als Einzelhandelsunternehmen tätig".

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

EU-Verfahren gegen Deutschland im Abgas-Skandal

Was wusste die Aufsichtsbehörden? Haben sie vielleicht sogar weggeschaut? Wegen des VW-Abgasskandals soll sich Deutschland einem Verfahren stellen. Neuer Streit zwischen …
EU-Verfahren gegen Deutschland im Abgas-Skandal

Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker muss vor Gericht

Das Aus der Drogeriemarktkette Schlecker war eine der spektakulärsten Pleiten der deutschen Handelsgeschichte. Nun steht fest: Anton Schlecker muss auf die Anklagebank.
Ex-Drogeriemarktkönig Anton Schlecker muss vor Gericht

Millionenstrafe für Pfizer wegen überhöhter Preise

Der US-Pharmamulti Pfizer soll in Großbritannien Strafgeld zahlen. Der Vorwurf: plötzlich gestiegene Preise bei einem wichtigen Medikament für Epileptiker. Der Konzern …
Millionenstrafe für Pfizer wegen überhöhter Preise

„Die EZB schafft die Grundlage für die nächste Krise“

München - Am Donnerstag tagt in Frankfurt der Rat der Europäischen Zentralbank (EZB) und entscheidet über die weitere Ausrichtung der Geldpolitik. Wir sprachen mit dem …
„Die EZB schafft die Grundlage für die nächste Krise“

Kommentare