Studie: Wirtschaft fast auf Vorkrisenniveau

Berlin - Deutschland erholt sich schneller von der Krise als fast alle anderen Industriestaaten. Das geht laut “Welt am Sonntag“ aus einer Berechnung der Dekabank hervor.

Bereits im dritten Quartal dieses Jahres wird danach die Wirtschaftsleistung der Bundesrepublik auf dem gleichen Stand sein wie vor der Krise. “Die reale Wirtschaft hat die Krise abgehakt“, sagte der Chefvolkswirt der Dekabank, Ulrich Kater. Unter den größten Industriestaaten rangieren dem Blatt zufolge nur Kanada und die USA vor Deutschland, die Amerikaner erreichten bereits Ende 2010 ihr Vorkrisenniveau.

Von den großen Volkswirtschaften der Eurozone könne nur Frankreich, das im vierten Quartal 2011 auf dem Stand vor der Finanzkrise sein werde, mit Deutschland mithalten. Japan und Großbritannien werden laut Dekabank erst Anfang 2013 beziehungsweise Anfang 2014 ihre Wohlstandsverluste wettgemacht haben. In dem Ranking liegt Deutschland unter den untersuchten 37 Staaten zwar nur auf Platz 21, schrieb das Blatt weiter.

Allerdings befänden sich vor der Bundesrepublik fast nur boomende Schwellenländer, die im Durchschnitt schneller wachsen, weil sie von einem viel niedrigeren Niveau starteten. Drei Länder seien während der Krise gar nicht eingebrochen: China, Indien und Indonesien. Auf den Plätzen dahinter rangierten aufstrebende Volkswirtschaften wie Polen, Südkorea, Singapur, Brasilien oder Taiwan, die bereits 2009 ihre Konjunktureinbrüche wettgemacht hätten.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Union lehnt Sondersteuer wegen Milchkrise ab

Berlin (dpa) - Die Unionsfraktion lehnt eine vom Discounter Lidl ins Gespräch gebrachte Sondersteuer für Milch wegen der dramatischen Preiskrise ab.
Union lehnt Sondersteuer wegen Milchkrise ab

Maschinenbauer befürchten Einbußen bei einem Brexit

Großbritannien zählt zu den wichtigen Märkten für Maschinen "Made in Germany". Die deutsche Schlüsselindustrie blickt daher mit Sorge auf das näherrückende Referendum …
Maschinenbauer befürchten Einbußen bei einem Brexit

US-Notenbankchefin deutet baldige Leitzins-Anhebung an

Washington (dpa) - US-Notenbankchefin Janet Yellen hat heute erneut eine baldige Anhebung des Leitzinses angedeutet. Das Wachstum in den Vereinigten Staaten scheine …
US-Notenbankchefin deutet baldige Leitzins-Anhebung an

IW-Studie prognostiziert: In 25 Jahren Rente mit 73

Berlin - Die Deutschen können nach einer Studie des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) künftig möglicherweise erst mit 73 Jahren in Rente gehen.
IW-Studie prognostiziert: In 25 Jahren Rente mit 73

Kommentare