+
Die Unternehmensgruppe Tengelmann steigt aus dem Supermarktgeschäft aus.

"Keine Perspektive mehr"

Tengelmann verkauft Supermärkte an Edeka

Mülheim an der Ruhr - Die Unternehmensgruppe Tengelmann steigt aus dem Supermarktgeschäft aus. Die Supermarkttochter Kaiser's Tengelmann solle an den Edeka-Verbund verkauft werden.

Die Unternehmensgruppe Tengelmann steigt aus dem Supermarktgeschäft aus. Die Supermarkttochter Kaiser's Tengelmann mit ihren mehr als 450 Filialen solle zum 30. Juni 2015 an den Edeka-Verbund verkauft werden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Mülheim an der Ruhr mit. Das Supermarktgeschäft schreibt nach Unternehmensangaben seit Jahren rote Zahlen.

Tengelmann-Chef: "Sehen leider keine Perspektive"

Tengelmann-Chef Karl-Erivan Haub sagte: „Wir sehen leider keine Perspektive mehr, unsere Supermärkte aus eigener Kraft zu einem profitablen Unternehmen zu machen.“ Mit einem Marktanteil von nur 0,6 Prozent sei das Unternehmen zu klein, um sich am Markt behaupten zu können. Außerdem übernimmt Edeka die Online-Tochter Tengelmann E-Stores, zu der die Internethändler Plus.de und Garten XXL.de gehören. Zum Kaufpreis machte das Unternehmen keine Angaben. Tengelmann ist mit seinen Supermärkten vor allem in Nordrhein-Westfalen, Bayern und Berlin vertreten.

Kartellamt wird Übernahme genau prüfen

Das Kartellamt muss der Übernahme allerdings noch zustimmen. Das ist kein Selbstläufer. Denn die Wettbewerbsbehörde hatte angesichts der Marktkonzentration im Lebensmittelhandel erst vor wenigen Wochen angekündigt, künftig jeden Erwerb eines Lebensmitteleinzelhändlers durch die Marktführer wie Edeka oder Rewe einer vertieften Prüfung zu unterziehen.

AFP/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Job ab 65: Mehr Erwerbstätige im Rentenalter

Deutlich mehr Menschen als vor zehn Jahren arbeiten in Deutschland noch nach ihrem 65. Geburtstag. Was sind die Gründe?
Job ab 65: Mehr Erwerbstätige im Rentenalter

Bericht: Commerzbank baut 9000 Stellen ab

Deutschlands zweitgrößte Bank will laut Medienberichten fast ein Fünftel der Jobs im Konzern abbauen. Der Umbau bis 2020 soll bis zu eine Milliarde Euro kosten - und …
Bericht: Commerzbank baut 9000 Stellen ab

Spartipps für den Ratenkredit

Ratenkredit ab 1,99 Prozent Zinsen! Da kann man doch nichts falsch machen – oder? Leider doch. So günstig sich die Offerte der Bank auch anhört, erst das konkrete …
Spartipps für den Ratenkredit

DGB fordert Schutz vor Risiken durch digitale Arbeit

Hoher Arbeitsdruck, ständige Erreichbarkeit und intelligente Maschinen - können die Arbeitnehmer mit Computern und Chips mithalten? Die Gewerkschaften fordern Regeln zum …
DGB fordert Schutz vor Risiken durch digitale Arbeit

Kommentare