+

Verbraucher wechseln schneller den Stromanbieter

Berlin - Angesichts steigender Strompreise nimmt die Bereitschaft der Bundesbürger zu, ihren Stromanbieter zu wechseln. Mittlweile hat sich die Anzahl der Wechsler mehr als verdoppelt.

Kündigten 2007 nur knapp drei Prozent der Kunden ihrem Versorger, waren es 2011 schon 6,5 Prozent. Das ergaben Berechnungen das Vergleichsportal Verivox für die "Wirtschaftswoche". Die Wechselquote dürfte weiter zunehmen, da die Strompreise für Privatkunden immer weiter steigen. Laut Verivox stieg der Strompreis örtlicher Versorger seit 2004 von durchschnittlich 17,52 Cent auf 24,98 Cent je Kilowattstunde (kWh) im Januar 2012. Bei einem Wechsel des Anbieters sind laut Verivox im günstigsten Fall noch Verträge zu knapp 20 Cent je Kilowattstunde möglich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Günstige Energie drückt für viele die Nebenkosten-Rechnung

Die Zeiten, in denen Betriebskosten das Wohnen immer teurer machten, sind vorerst vorbei. Mieter in Groß- und Uni-Städten können sich darüber aber nur eingeschränkt …
Günstige Energie drückt für viele die Nebenkosten-Rechnung

BGH: „Abbruchjäger“ auf Ebay begehen Rechtsmissbrauch

Karlsruhe - „Abbruchjäger“ auf Ebay nutzen Regelverstöße unbedarfter Anbieter kaltschnäuzig zu ihren Gunsten aus. Das BGH-Urteil ist im Kampf gegen den Missbrauch …
BGH: „Abbruchjäger“ auf Ebay begehen Rechtsmissbrauch

Gericht wartet auf Reaktion im VW-Zuliefererstreit

Braunschweig/Wolfsburg (dpa) - Nach dem Ende des Lieferstopps zweier VW-Teilehersteller rechnet das Landgericht Braunschweig auch mit der Beilegung des dort noch …
Gericht wartet auf Reaktion im VW-Zuliefererstreit

Die Trends der IFA 2016

Berlin - Mehr Farbe, besseres Bild und vor allem eine komfortablere Bedienung statt einfach nur mehr Pixel: Auf der IFA zeigen die Aussteller, wohin sich der Fernseher …
Die Trends der IFA 2016

Kommentare