+

Verbraucher wechseln schneller den Stromanbieter

Berlin - Angesichts steigender Strompreise nimmt die Bereitschaft der Bundesbürger zu, ihren Stromanbieter zu wechseln. Mittlweile hat sich die Anzahl der Wechsler mehr als verdoppelt.

Kündigten 2007 nur knapp drei Prozent der Kunden ihrem Versorger, waren es 2011 schon 6,5 Prozent. Das ergaben Berechnungen das Vergleichsportal Verivox für die "Wirtschaftswoche". Die Wechselquote dürfte weiter zunehmen, da die Strompreise für Privatkunden immer weiter steigen. Laut Verivox stieg der Strompreis örtlicher Versorger seit 2004 von durchschnittlich 17,52 Cent auf 24,98 Cent je Kilowattstunde (kWh) im Januar 2012. Bei einem Wechsel des Anbieters sind laut Verivox im günstigsten Fall noch Verträge zu knapp 20 Cent je Kilowattstunde möglich.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

VW kostet Abgas-Skandal bis zu 14,7 Milliarden Dollar

San Francisco - Da kommt einiges zusammen: Der Abgas-Skandal wird für Volkswagen zu einer teuren Angelegenheit. In den USA könnte die Affäre VW bis zu 14,7 Milliarden …
VW kostet Abgas-Skandal bis zu 14,7 Milliarden Dollar

Besucherzahlen in der Türkei brechen weiter ein

Istanbul (dpa) - Zum Beginn der Urlaubssaison sind die Besucherzahlen in der Türkei weiter eingebrochen. Im Mai seien knapp 34,7 Prozent weniger Ausländer als im …
Besucherzahlen in der Türkei brechen weiter ein

Mindestlohn steigt von 8,50 auf 8,84 Euro

Berlin - Nach zwei Jahren soll der Mindestlohn steigen - soviel war klar. Jetzt gibt es auch Gewissheit über die Höhe der Anhebung. Ein wenig bekanntes Gremium hat sich …
Mindestlohn steigt von 8,50 auf 8,84 Euro

Kleine Milchviehhalter geben auf

Wiesbaden - Wegen geringer Ertragsaussichten geben immer mehr kleine Milchbauern in Deutschland die Viehhaltung auf.
Kleine Milchviehhalter geben auf

Kommentare