+
Wegen eines Streits mit einem wichtigen Zulieferer für Getriebeteile muss VW unter anderem im Wolfsburger Stammwerk die Bänder für das Modell Golf anhalten. 

Angekündigter Produktionsstopp

VW-Kunden sorgen sich um Lieferzeit für ihre Autos

Solingen/Wolfsburg - Nach dem angekündigten Produktionsstopp bei VW bangen Autokäufer um die Lieferung ihrer Autos.

"Wir haben die ersten Anrufe von Kunden, die sich Sorgen machen, ob ihr Auto pünktlich kommt", sagte VW-Händler Ernst-Robert Nouvertné aus Solingen der Deutschen Presse-Agentur. Nouvertné sitzt zugleich im Vorstand des Zentralverbands des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK).

Wegen eines Streits mit einem wichtigen Zulieferer für Getriebeteile muss VW unter anderem im Wolfsburger Stammwerk die Bänder für das Modell Golf anhalten. In Emden steht wegen des Problems bereits Kurzarbeit an.

Vom Konzern habe Nouvertné zu drohenden Lieferverzögerungen noch keine Auskünfte erhalten: "Außer besorgten Kundenanrufen haben wir zurzeit keine Informationen", sagte er am Freitagmorgen. "Das ist schon etwas befremdlich und natürlich unbefriedigend", ärgert sich der Händler. Eine VW-Sprecherin wollte sich zunächst nicht äußern.

Nouvertné habe eine E-Mail an den VW-Vertrieb geschrieben, in der er um Informationen für seine Kunden bittet. Fahrzeuge, deren Lieferzeitpunkt bereits zugesagt wurde, sollen seinen Informationen zufolge aber pünktlich kommen. Am Freitagmorgen seien die Liefertermine in dem System, mit dem Hersteller und Händler gemeinsam planen, noch unverändert gewesen.

dpa

Informationen über das Stammwerk Wolfsburg

Produktionsstandorte des VW-Konzerns weltweit

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Aixtron: Die USA verhindern Kauf deutscher Firma an China

Washington D.C. - Wegen „Risiken für die nationale Sicherheit“ hat sich der US-Präsident Barack Obama gegen die geplante Übernahme von Aixtron durch ein von China …
Aixtron: Die USA verhindern Kauf deutscher Firma an China

Ärger bei Amazon: Tausende Händler-Angebote sind weg

München - Europaweit stehen offenbar tausende Produkte bei Amazon Marketplace nicht mehr zur Verfügung. Das ist ärgerlich für Händler und Käufer.
Ärger bei Amazon: Tausende Händler-Angebote sind weg

Klare Absage vom Weißen Haus: Kein Obama-TV

Washington - Seit Wochen sind Gerüchte über Barack Obamas weitere Karrierepläne in Umlauf. Mit einem wurde nun aufgeräumt: Das Weiße Haus erklärte, dass es kein „Obama …
Klare Absage vom Weißen Haus: Kein Obama-TV

Das Ende der Inflation? Venezuela führt größere Geldscheine ein

Caracas - Die Hyper-Inflation dominiert Venezuela schon seit Jahren. Um mit den stetigen Preissteigerungen Schritt zu halten, hat sich das Land nun etwas Ungewöhnliches …
Das Ende der Inflation? Venezuela führt größere Geldscheine ein

Kommentare