Steht an der Spitze der Rangliste der größten Gastronomen in Deutschland: Die US-Fastfoodkette McDonald&#39s. Foto: Oliver Berg/Archiv
+
Steht an der Spitze der Rangliste der größten Gastronomen in Deutschland: Die US-Fastfoodkette McDonald's. Foto: Oliver Berg/Archiv

Weltmarken dominieren den deutschen Gastronomie-Markt

Hamburg (dpa) - Die deutsche Massengastronomie ist dank günstiger Rahmenbedingungen im vergangenen Jahr stark gewachsen.

Die 100 größten Betriebe verzeichneten nach einer Analyse der Fachzeitschrift "food service" ein Umsatzplus von 4,9 Prozent, wie der Deutsche Fachverlag im Vorfeld der Fachmesse Internorga in Hamburg mitteilt.

Dabei profitierten die Gastro-Ketten und Großbetriebe nicht allein von dem guten Konsumklima. Auch die Beschaffungsmärkte hätten sich entspannt. Die Benzinpreise waren auf niedrigem Niveau, und Lebensmittel kosteten spürbar weniger.

In den Top 10 gab es keine Veränderungen zum Vorjahr. An der Spitze der Rangliste der größten Gastronomen steht seit Jahrzehnten mit großem Abstand McDonald's mit einem Umsatz von zuletzt 3,1 Milliarden Euro, vor Burger King mit 865 Millionen Euro. Dann folgen die Lufthansa-Tochter LSG Sky Chefs, Autobahn Tank & Rast sowie Nordsee. "Unter den Top 10 dominieren weltweit präsente Marken", heißt es in der Mitteilung. So habe Yum! (KFC, Pizza Hut) seinen Umsatz in den vergangenen zehn Jahren verdoppelt.

Gut drei Viertel der Umsätze in der Großgastronomie entfallen auf Ketten-Schnellrestaurants und Verkehrsgastronomie. Senkrechtstarter des vergangenen Jahres war die Gourmet-Burger-Kette "Hans im Glück" mit einer Verdoppelung des Umsatzes auf 87 Millionen Euro.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Europas Großbanken bewähren sich in Stresstest

Zeugnistag für Europas Banken - aber keine Sitzenbleiber. Anders als vor zwei Jahren, als etliche Kreditinstitute blaue Briefe erhielten, gibt es diesmal nach dem …
Europas Großbanken bewähren sich in Stresstest

Kaiser's-Übernahme: Erster Tarifabschluss bei Edeka

Der umstrittene Verkauf von Kaiser‘s Tengelmann an Edeka stockt. Die Tarifpartner aber schaffen erste Fakten. Unterdessen gibt es neue Vorwürfe gegen Wirtschaftsminister …
Kaiser's-Übernahme: Erster Tarifabschluss bei Edeka

VW hadert weiter mit US-Klagen: 500 neue Mitarbeiter nötig

Wer dachte, VW habe den Abgas-Skandal mit dem Milliardenkompromiss in den USA hinter sich gebracht, liegt falsch. Einige Bundesstaaten gehen weiter gegen den Konzern …
VW hadert weiter mit US-Klagen: 500 neue Mitarbeiter nötig

EU verhängt bis 2021 Strafzölle auf chinesischen Baustahl

Brüssel (dpa) - Zur Abwehr von Billigimporten aus China hat die EU neue Strafzölle verhängt. Auf chinesischen Baustahl mit hoher Ermüdungsbeständigkeit werden ab sofort …
EU verhängt bis 2021 Strafzölle auf chinesischen Baustahl

Kommentare