Wirtschaftskrise schlägt auch auf dem Wasser zu

Wiesbaden - Die weltweite Wirtschaftskrise hat auch der Binnenschifffahrt in Deutschland drastische Einbußen beschert. Im Jahr 2009 wurden 36 Millionen Tonnen weniger transportiert.

Wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte, ging der Güterverkehr in der Branche in den ersten drei Quartalen 2009 um 19 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum zurück. Statt fast 187 Millionen Tonnen seien nur noch rund 151 Millionen Tonnen transportiert worden. “Bei anderen Verkehrsträgern ist eine ähnliche Entwicklung zu beobachten“, berichteten die Statistiker weiter. So verzeichne etwa der Güterverkehr der Eisenbahn in den ersten drei Quartalen 2009 einen Rückgang von 20,3 Prozent, der Seeverkehr habe um 18,7 Prozent abgenommen und die Luftfracht sei um 12 Prozent zurückgegangen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Opec beschließt Fördergrenze - Ölpreise sollen steigen

Algier/New York - Der Ölpreis ist im Keller, den Verbraucher freut es. Doch die Förderländer kämpfen mit massiven Einnahmeausfällen. Jetzt einigt sich die Opec auf eine …
Opec beschließt Fördergrenze - Ölpreise sollen steigen

Ferien-Airline Tuifly soll in Dachgesellschaft aufgehen

Hannover - Der Umbau der hoch verschuldeten Air Berlin bringt auch bei anderen Fluggesellschaft Veränderungen mit sich. Nach tagelanger Ungewissheit haben die …
Ferien-Airline Tuifly soll in Dachgesellschaft aufgehen

Boehringer will knapp 900 Stellen abbauen

Ingelheim (dpa) - Der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim will in den kommenden Jahren knapp 900 Stellen in der Medikamentenproduktion abbauen.
Boehringer will knapp 900 Stellen abbauen

Deutsche Bank erreicht deutliche Straf-Senkung

Frankfurt - Große Erleichterung an der Börse: Die Deutsche Bank hat sich einem Bericht zufolge mit der US-Justiz über eine deutliche Absenkung ihrer Strafzahlung in den …
Deutsche Bank erreicht deutliche Straf-Senkung

Kommentare