Auch weniger Verbraucherinsolvenzen

Zahl der Firmenpleiten auf Tiefstand

Berlin - Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen in Deutschland ist im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen. Seit dem Krisenjahr 2009 zeigt sich ein rückläufiger Trend.

Wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch unter Berufung auf Meldungen der Amtsgerichte mitteilte, waren im Jahr 2014 rund 24.100 Firmen betroffen. Das sei der niedrigste Stand seit der Einführung der Insolvenzordnung im Jahr 1999. Zuletzt war die Zahl der Unternehmensinsolvenzen demnach im Krisenjahr 2009 angestiegen, damals um knapp zwölf Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Die Statistiker verzeichneten 2014 auch einen Rückgang der Verbraucherinsolvenzen. Es seien mit rund 86.300 Fällen gut fünf Prozent weniger registriert worden als im Vorjahr. Die Zahl der Verbraucherinsolvenzen sank damit das vierte Jahr in Folge.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Amazon meldet weiteren Rekord-Quartalsgewinn

Seattle (dpa) - Amazon hat dank boomender Geschäfte mit Cloud-Diensten im zweiten Quartal einen weiteren Rekordgewinn verbucht. Der Überschuss kletterte im …
Amazon meldet weiteren Rekord-Quartalsgewinn

Google treibt Geschäft von Konzernmutter Alphabet an

Mountain View (dpa) - Kräftiges Wachstum bei Google beschert der Konzernmutter Alphabet Sprünge bei Umsatz und Gewinn. Im vergangenen Quartal wuchsen die Erlöse von …
Google treibt Geschäft von Konzernmutter Alphabet an

Terrorangst macht Reisebranche zu schaffen

Fluggesellschaften und Reiseveranstalter kappen ihre Prognosen. Terrorangst drückt auf die Nachfrage - nicht nur in Deutschland.
Terrorangst macht Reisebranche zu schaffen

Tod der Unister-Chefs durch DNA-Abgleich bestätigt

Nova Gorica/Dresden - Der DNA-Abgleich hat nun den Tod der Unister-Chefs bestätigt. Kurz vor dem Abflug sind die beiden einem Betrug zum Opfer gefallen. Unklar ist noch, …
Tod der Unister-Chefs durch DNA-Abgleich bestätigt

Kommentare