Ermittlungen eingestellt

Zalando: Keine Anklage gegen RTL-Reporterin

Erfurt - Die Staatsanwaltschaft hat die Ermittlungen gegen eine RTL-Reporterin wegen verdeckter Recherchen beim Online-Modehändler Zalando eingestellt.

„Es liegt kein strafbares Verhalten vor“, sagte ein Behördensprecher am Mittwoch in Erfurt. Die journalistische Tätigkeit mit einer Kamerabrille für das Rechercheteam Günter Wallraff sei nicht strafbar. Der Verdacht auf Verrat von Geschäfts- und Betriebsgeheimnissen habe sich nicht bestätigt.

Die Journalistin hatte drei Monate lang im Erfurter Zalando-Logistikzentrum gearbeitet. Sie hatte dem Unternehmen in der Sendung „Extra“ vorgeworfen, Angestellte massiv unter Druck gesetzt und gegen das Arbeitsrecht verstoßen zu haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Flughafen Tegel soll direkt nach BER-Start schließen

Der Berliner Flughafen Tegel soll einem Zeitungsbericht zufolge gleich nach der Eröffnung des neuen Hauptstadt-Airports geschlossen werden. Wann genau das sein wird, …
Flughafen Tegel soll direkt nach BER-Start schließen

Bosch und VW: Herausgabe von US-Ermittlungsakten verhindern

In den USA liegt mittlerweile ein gigantischer Datensatz rund um die Abgas-Affäre von Volkswagen vor. Der Konzern und auch sein Zulieferer Bosch versuchen, die …
Bosch und VW: Herausgabe von US-Ermittlungsakten verhindern

Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt

Berlin - Beim Tourismusgipfel in Berlin geht es am Montag auch um die Terrorbedrohung in der arabischen Welt. Trotz der Gefahren rät Merkel den Deutschen in arabische …
Merkel empfiehlt Reisen in die arabische Welt

Rückruf: Gefährliche Keime in H-Milch 

Thalfang - Zahlreiche Supermärkte rufen die H-Milch verschiedener Marken zurück. Unter anderem die Eigenmarken der großen Discounter. Bei der Produktion soll ein Keim in …
Rückruf: Gefährliche Keime in H-Milch 

Kommentare