+
Zalando versucht, immer mehr Marken zu gewinnen und exklusiv zu vermarkten. Foto: Jörg Carstensen

Zalando verdoppelt Gewinn im zweiten Quartal

Berlin (dpa) - Viele neue Kunden und höhere Einsparungen haben dem Online-Modehändler Zalando im zweiten Quartal zu einem deutlichen Gewinnsprung verholfen.

Nach einem verhaltenen Jahresstart verdoppelte das Berliner Unternehmen den Gewinn zwischen April und Ende Juni unter dem Strich auf knapp 51 Millionen Euro, nach 23 Millionen Euro im Vorjahreszeitraum.

"Wir sind super zufrieden", sagte Vorstandsmitglied Rubin Ritter am Donnerstag bei der Präsentation der Zahlen. Zalando sei trotz fortlaufender Investitionen stärker und profitabler geworden.

Grund dafür sei eine zunehmende Kosteneffizienz. Die Zahl der Kunden stieg um 2,4 Millionen auf den Rekordwert von 18,8 Millionen. Der im MDax notierte Konzern hatte im Vorjahr außerdem höhere Zahlungsausfälle und Kosten für Mahnungen verkraften müssen. Zalando versucht, immer mehr Marken zu gewinnen und exklusiv zu vermarkten. Zudem investiert Zalando kräftig in Logistik und Technologie.

Der Umsatz zog um ein Viertel auf 916,4 Millionen Euro an. Ihre Prognose für das Gesamtjahr hatten die Berliner bereits im Juli angehoben. Die Einnahmen sollen um bis zu 25 Prozent steigen. Damit könnte der Umsatz 2016 im besten Fall von den knapp 3 Milliarden Euro im Vorjahr auf fast 3,7 Milliarden Euro zulegen.

Um das Wachstum zu beschleunigen, hatte der Online-Händler zuletzt viel Geld in seine Smartphone-App gesteckt. Die Investitionen haben sich gelohnt: Knapp 65 Prozent der Besucher kamen im zweiten Quartal über mobile Endgeräte, im Vorjahreszeitraum waren es 56 Prozent.

Pressemitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Medien: Bombardier will zahlreiche Stellen streichen in Deutschland

Berlin/Düsseldorf - Der Schienenfahrzeughersteller Bombardier will laut einem Zeitungsbericht deutlich mehr Stellen abbauen als bisher erwartet.
Medien: Bombardier will zahlreiche Stellen streichen in Deutschland

Am Flughafen: Entlassungen am Check-in

Erding - Neue Privatisierungsrunde am Flughafen München: British Airways entlässt ihr Abfertigungs-Personal, den sogenannten Customer Service.
Am Flughafen: Entlassungen am Check-in

Airbus-Chef Enders: „Ottobrunn wird Zukunftswerkstatt“

Ottobrunn - Tom Enders macht ernst: Der Chef des Airbus-Konzerns hatte bereits vor Jahren angekündigt, die Konzernzentrale ganz nach Toulouse zu verlegen. Nun steht der …
Airbus-Chef Enders: „Ottobrunn wird Zukunftswerkstatt“

Edeka und Rewe besiegeln Verträge

Mülheim/Ruhr - Nach der Vertragsunterzeichnung durch die beiden Handelsriesen Edeka und Rewe ist die bereits ausgehandelte Lösung für Kaiser's Tengelmann endlich …
Edeka und Rewe besiegeln Verträge

Kommentare