Die ZEW-Konjunkturerwartungen sind auf dem höchsten Stand seit Februar 2014. Foto: Oliver Berg/Symbol
+
Die ZEW-Konjunkturerwartungen sind auf dem höchsten Stand seit Februar 2014. Foto: Oliver Berg/Symbol

ZEW-Konjunkturerwartungen steigen deutlich

Mannheim (dpa) - Trotz Turbulenzen am Kapitalmarkt haben sich die Konjunkturerwartungen deutscher Finanzexperten im Januar deutlich stärker aufgehellt als erwartet.

Der vom Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) ermittelte Indikator stieg um 13,5 Punkte auf 48,4 Zähler, wie das ZEW in Mannheim mitteilte. Das ist der höchste Stand seit Februar 2014, also seit fast einem Jahr. "Wesentlich für den erneuten Zugewinn dürften der weiterhin rückläufige Ölpreis sowie die weitere Abwertung des Euro sein", erklärte ZEW-Präsident Clemens Fuest.

"Für die Kapitalmärkte begann das Jahr 2015 turbulent", sagte er mit Blick auf die Nachricht über anstehende Parlamentswahlen in Griechenland und die Abkoppelung des Schweizer Franken vom Euro. Bankvolkswirte hatten zwar mit einem Anstieg gerechnet, allerdings nur auf 40,0 Punkte.

Pressemitteilung

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bauerntag beginnt im Zeichen allgemeiner Verunsicherung

Hannover (dpa) - In Zeiten großer Verunsicherung vieler Landwirte wegen der Preiskrise und wegbrechender Märkte werden knapp tausend Teilnehmer zum Deutschen Bauerntag …
Bauerntag beginnt im Zeichen allgemeiner Verunsicherung

GfK stellt Daten zum Konsumklima vor

Nürnberg (dpa) - Das Nürnberger Marktforschungsunternehmen GfK veröffentlicht die neuesten Daten zur Verbraucherstimmung in Deutschland. Der monatlich ermittelte …
GfK stellt Daten zum Konsumklima vor

VW kostet Abgas-Skandal bis zu 14,7 Milliarden Dollar

San Francisco - Da kommt einiges zusammen: Der Abgas-Skandal wird für Volkswagen zu einer teuren Angelegenheit. In den USA könnte die Affäre VW bis zu 14,7 Milliarden …
VW kostet Abgas-Skandal bis zu 14,7 Milliarden Dollar

Besucherzahlen in der Türkei brechen weiter ein

Istanbul (dpa) - Zum Beginn der Urlaubssaison sind die Besucherzahlen in der Türkei weiter eingebrochen. Im Mai seien knapp 34,7 Prozent weniger Ausländer als im …
Besucherzahlen in der Türkei brechen weiter ein

Kommentare