+
Der Mercedes-Benz SLK 55 AMG feiert seine Markteinführung im Januar 2012 und kostet 72.590 Euro.

IAA 2011: Mercedes SLK 55 AMG mit 422 PS

Ein halbes Jahr nach der Markteinführung der dritten SLK-Generation stellt Mercedes die nachgeschärfte Version des Roadsters vor.

Der SLK 55 AMG hat auf der Internationalen Automobilausstellung IAA (15. bis 25. September) in Frankfurt Premiere, wird ab Januar 2011 erhältlich sein und kostet ab 72.590 Euro, kündigte der Hersteller an. Neben einer sportlicheren Optik bekommt der offene Zweisitzer ein strammeres Fahrwerk und einen neuen V8-Motor.

Der Direkteinspritzer des Mercedes-Werkstuners AMG basiert auf dem 5,5 Liter großen Doppelturbo aus der S- und E-Klasse und legt in der Leistung deutlich zu. So stehen künftig 310 kW/422 PS statt bislang 265 kW/360 PS im Datenblatt.

Der neue Mercedes SLK 55 AMG

Der neue Mercedes SLK 55 AMG

Entsprechend schnell ist der SLK 55 AMG: In 4,6 Sekunden beschleunigt er auf 100 km/h. Die Höchstgeschwindigkeit wird elektronisch auf 250 km/h limitiert.Um Sprit zu sparen, schaltet der V8-Motor bei gemächlicher Fahrt automatisch vier Zylinder ab. Außerdem ist eine Start-Stopp-Automatik eingebaut. Laut Mercedes geht der Verbrauch im Vergleich zum Vorläuferaggregat um 30 Prozent auf durchschnittlich 8,4 Liter zurück. Das entspricht einem CO2-Ausstoß von 195 g/km.

Zum Start des SLK 55 AMG bietet Mercedes für mindestens 85 520 Euro die umfangreicher ausgestattete und auch optisch differenzierte “Edition 1“ des SLK 55 AMG an. Ein “Handling-Package“ für den Wagen kostet 4641 Euro extra. Es enthält einen Sportauspuff mit Schallklappen, ein modifiziertes Getriebe, ein rennstreckentaugliches Fahrwerk und “bissigere“ Bremsen.

dpa/ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu …
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Was wohl hinter diesem gruseligen Autofriedhof steckt? Seit Jahren hat es niemand mehr gewagt, dieses Areal zu betreten - aus einem traurigen Grund.
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder
Das Smartphone ist wahrsten Sinne des Wortes ein Multifunktionsgerät. Auch Autofahrer nutzen es immer häufiger - ob als Staumelder oder Routenplaner.
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder

Kommentare