25 Jahre Lexus in Deutschland
1 von 11
25 Jahre Lexus in Deutschland: Das erste Lexus LS 400 feierte in Deutschland 1990 Premiere. 
25 Jahre Lexus in Deutschland
2 von 11
Der Lexus LS 400 kam vor allem in den USA gut an.  
25 Jahre Lexus in Deutschland
3 von 11
Die japanische Antwort auf die Mercedes-Benz S-Klasse oder den Audi A8 – der Lexus LS 600h.
25 Jahre Lexus in Deutschland
4 von 11
Der Saubermann mit rassigen Formen: der Lexus NX 300HF Sport.
Lexus CT 200h.
5 von 11
Lexus CT 200h.
25 Jahre Lexus in Deutschland
6 von 11
Zehn Hybridmodelle hat Lexus im Angebot – so viel wie keine andere Premiummarke.
25 Jahre Lexus in Deutschland
7 von 11
25 Jahre Lexus in Deutschland:
Lexus NX 200t F-Sport.
8 von 11
Lexus NX 200t F-Sport.

25 Jahre Lexus in Deutschland

Seit 25 Jahren ist Toyota mit seiner Edel-Marke Lexus auch in Deutschland vertreten. Das erste Lexus LS 400 feierte in Deutschland 1990 Premiere. 

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Die Superstars des Fußballs zeigen nicht nur auf dem Platz ihr Können, sondern auch ihren Reichtum auf der Straße. Wir zeigen Ihnen die Autos der Stars.
WM 2018: Diese heißen Schlitten fahren Messi, Ronaldo und Co.
Auto
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Von wegen Vollgas! Auch Porsche schwenkt um auf Elektromobilität und bringt Ende nächsten Jahres sein erstes Akku-Auto. Einen ersten Ausblick darauf gibt der Mission …
Erste Ausfahrt im Porsche Mission E Cross Turismo
Auto
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Wohnwagen und Wohnmobile liegen im Trend, aber sogar gebrauchte Fahrzeuge sind oft teuer. Mit handwerklichem Geschick lassen sich auch Vans oder Kleinbusse zu Campern …
Der Weg zum selbst gebauten Wohnmobil
Auto
Der Niedergang des Schaltknüppels
Er hat einmal zum Auto gehört wie das Lenkrad und die Hupe. Doch nachdem der Schaltknauf in den letzten Jahren immer öfter dem Automatik-Wählhebel weichen musste, sind …
Der Niedergang des Schaltknüppels

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.