+
Abgas-Skandal: Audi informiert Kunden.

Abgas-Skandal: Audi informiert Kunden

Zwei Wochen nach Bekanntwerden des Abgas-Skandals bei Volkswagen informiert die VW-Tochter Audi ihre Kunden darüber, ob ihr Auto von den Software-Manipulationen betroffen ist.

Dazu können Audi-Besitzer auf der Website www.audi.de die Fahrgestellnummer ihres Wagens eingeben, teilte der Autobauer am Freitag in Ingolstadt. Alternativ könnten sich die Kunden ab sofort auch über jeden Audi-Händler oder über die jeweils nationale Kundenbetreuung informieren. Zugleich würden technische Lösungen erarbeitet, um die betroffenen Modelle nachzurüsten. Die Maßnahmen sollen den zuständigen Behörden noch im Oktober vorgestellt werden, wie das Unternehmen erklärte.

Täglich kommen neue Details ans Licht. Welche Marken (VW, Audi, Seat, Skoda) und Modelle sind betroffen?  

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
SUVs boomen. Daher erweitern viele Hersteller ihr Portfolio mit den rustikal aussehenden Autos. Auch die spanische VW-Tochter Seat bringt im November ihren zweiten …
Seat Arona kommt im November als zweites SUV aus Spanien
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Für Autofahrer gilt die Faustregel: Von Oktober bis Ostern sollte das Auto mit Winterreifen ausgestattet sein. Ab dem 01. Januar 2018 gibt es eine neue Regelung.
Winterreifen kaufen: Das ändert sich ab dem 01. Januar für Autofahrer
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten
Bei Dunkelheit sind reflektierende Westen, Jacken und Hosen für Radfahrer und Fußgänger wichtig. Damit werden sie für andere besser sichtbar. Wer gerade über eine …
Bei reflektierender Kleidung auf Normen achten
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage
Damit ein Auto gründlich sauber wird, reicht die Fahrt durch die Waschanlage meist nicht aus. Beim Kampf gegen Schmutz kommt es auch auf die richtige Vorbehandlung an.
Schmutz am Auto erst einweichen - dann in die Waschanlage

Kommentare