+
Ein Pechtag? Die Zahl der Verkehrsunfälle jedenfalls liegt an Freitagen, die auf einen 13. fallen, oft sogar unter dem Durchschnitt.

ADAC: Angst vor Freitag dem 13. ist unbegründet

Freiburg - So manchem Autofahrer wird es etwas mulmig, wenn er an einem Freitag dem 13. eine längere Tour vor sich hat. Der ADAC erklärt, warum diese Angst keine Grundlage hat.

Freitag der 13. gilt zwar vielen als Unglücksdatum - doch für Autofahrer gibt der ADAC "Entwarnung": Eine Häufung der Verkehrsunfälle sei trotz des weit verbreiteten Aberglaubens statistisch nicht festzustellen, teilte der ADAC Südbaden in Freiburg mit. Das habe eine deutschlandweite Auswertung der Unfallzahlen von 2004 bis 2013 ergeben. In diesem Zeitraum waren 18 Freitage auf einen 13. gefallen, die Unfallzahlen lagen den Angaben zufolge jeweils sogar unter dem Durchschnitt.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Sommerliche Temperaturen mitten im Frühling. Da kann es im Auto schnell mal ungemütlich werden, im Ernstfall sogar gefährlich. Darum sollten Sie diese Tipps beachten.
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Nur kurz in den Laden und etwas kaufen. Das wollte ein Mann in Offenburg. Als er zu seinem Auto zurückkommt, findet er einen Strafzettel an der Scheibe.
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge
Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. Der Sound der Zukunft.
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Kommentare