"Bringt nichts, kostet nur"

ADAC: Seehofer hat sich bei Maut verrechnet

München - Laut einer Studie des ADAC wären bei der von der CSU geforderten PKW-Maut für Ausländer die Kosten höher als die Einnahmen.

„Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer und seine CSU haben sich bei ihren Maut-Plänen grob verrechnet“, hieß es in einer Mitteilung des ADAC vom Montag. Die Maut würde dem Staat laut ADAC brutto rund drei Milliarden Euro Einnahmen bringen. Da die deutschen Autofahrer nach den CSU-Plänen aber in der Kfz-Steuer entlastet werden sollen, würden nur noch 262 Millionen der Einnahmen übrig bleiben. Es würden aber noch rund 300 Millionen Euro für die Erhebung und Verwaltung der Vignetten gebraucht.

„Ich hoffe, dass diese Zahlen endlich auch dem letzten Anhänger einer Maut für Ausländer die Augen öffnen. Unabhängig davon, dass diese Maut-Variante nach EU-Recht nicht möglich ist, bringt sie nichts, sondern kostet nur“, sagte ADAC-Präsident Peter Meyer.

Der ADAC schätzt die Einnahmen durch die PKW-Maut für Ausländer geringer ein als andere Untersuchungen. Das liegt an den unterschiedlichen Annahmen über die Zahl der gekauften Jahresvignetten. Der ADAC geht davon aus, dass rund 6,7 Millionen Berufs- und Einkaufspendler eher eine Jahresvignette kaufen würden, während in anderen Erhebungen angenommen werde, dass die meisten der jährlich 29 Millionen ausländischen Autofahrer, die die Grenze nach Deutschland überqueren, eine teurere Kurzvignette kaufen würden.

Pkw-Maut: Das müssen Sie wissen

Pkw-Maut: Das müssen Sie wissen

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Viele Autofahrer glauben, dass sie Sprit sparen, wenn sie nicht volltanken – denn so hat das Fahrzeug weniger Gewicht zu schleppen. Doch geht die Rechnung auf?
Verbrauche ich weniger Sprit, wenn der Tank nicht voll ist?
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Die Italiener haben der Neuauflage ihres reisetauglichen Kurvenfegers, der nun als Multistrada 1260 ab sofort beim Händler steht, ein paar Komfort-Gene verpasst.
Bereits gefahren: Überarbeitete Ducati Multistrada 1260
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
VW-Kunden, die ihr Diesel-Fahrzeug umzurüsten müssen, sollten der Aufforderung innerhalb der gesetzten Frist nachkommen. Ansonsten droht die Stilllegung des Fahrzeugs. …
Erste VW-Diesel von Umrüstungsverweigerern stillgelegt
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen
Fahren unter Alkoholeinfluss ist ein absolutes No-Go. Mit Drogen im Blut in eine Verkehrskontrolle geraten, bedeutet ebenfalls Ärger mit der Polizei. Da helfen auch …
Amphetamin: Fahrer muss unwissentlichen Konsum belegen

Kommentare