+
Ford Focus 1.0 Eco Boost ist Sieger im ADAC EcoTest.

Ford Focus 1.0 Eco Boost  Sieger im ADAC EcoTest

Benzin oder Diesel? Beim ADAC EcoTest vergeben Prüfer Sterne für umweltschonende Motoren. C02 und Schadstoffe. Bei den Benzinern glänzte jetzt der Ford Focus 1.0 EcoBoost.

Wie viele Sterne ein Fahrzeug erhält, hängt von folgenden wichtigen Messkriterien ab: Ausstoß von gesetzlich limitierten Schadstoffen (Kohlenmonoxid CO, Kohlenwasserstoffe HC, Stickoxide NOx und Partikel) sowie von Kohlendioxid CO2 (Treibhausgas). Alle Antriebsarten/Kraftstoffe werden im EcoTest absolut gleich behandelt.

Klimakiller? Was es aus dem Auspuff bläst

Klimakiller? Was es aus dem Auspuff bläst 

Vor sechs Monaten hatte der ADAC seinen EcoTest verschärft. Bei Fahrzeugen mit Benzin-, Diesel- oder Gasmotoren wird unteranderem nun auch der CO2-Ausstoß berücksichtigt, der bei der Herstellung des Kraftstoffs anfällt (Stichwort „Well-to-Wheel“). Jetzt stellt der ADAC die saubersten Modelle vor.

ADAC EcoTest: Neue Sterne für die Umwelt

ADAC EcoTest: Neue Sterne für die Umwelt

Bei den Benzinern liegt der Ford Focus 1.0 EcoBoost (untere Mittelklasse) vorne, der mit seiner Start/Stopp-Technik sehr gute vier von fünf möglichen Sternen erreicht.

Bei den Dieselfahrzeugen teilen sich der Audi A4 2.0 TDI und der VW Passat Variant 2.0 TDI BlueMotion die Spitzenposition (beide Mittelklasse) – ebenfalls mit je vier Sternen. Während der Audi A4 2.0 bei der Schadstoffbewertung punktet, schneidet der VW Passat Variant bei der CO2-Bewertung gut ab.

Top 5 der sauberen Benziner

  • Ford Focus 1.0 EcoBoost (untere Mittelklasse)
  • Peugeot 107 68 Active (Kleinstwagen)
  • Mercedes SL 350 7G-Tronic Plus (Oberklasse)
  • Ford Mondeo 1.6 EcoBoost Start/Stopp Titanium (Mittelklasse)
  • Volvo S60 T3 R (Mittelklasse).

Bisheriges Schlusslicht ist der Mazda 3 MPS (Mittelklasse), der aufgrund eines unzeitgemäßen Verbrauchs im EcoTest von 9,2l/100km eine schlechte CO2-Bewertung erhält, bei der Schadstoffbewertung nicht überzeugt und so nur zwei Sterne bekommt.

Top 5 der sauberen Diesel

  • Audi A4 2.0 TDI und der VW Passat Variant 2.0 TDI BlueMotion
  • Mazda CX-5 2.2 SKYACTIV-D Center-Line (Mittelklasse)
  • Seat Exeo ST 2.0 TDI Sport
  • Mercedes B 180 CDI BlueEFFICIENCY 7G-DCT (untere Mittelklasse)
  • Hyundai i30 1.6 CRDi blue Trend (untere Mittelklasse).

Schlechtester Diesel ist bislang der Nissan Navara Double Cab 2.5 dCi LE (obere Mittelklasse), der angesichts hoher CO2-Emissionen und einer schlechten Schadstoffbewertung nur einen Stern erhält.

ADAC

Mehr zum Thema:

Im Fokus - Ford Focus 1,0 l Ecoboost

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Experten erwarten, dass dieses legendäre Auto bald noch viel mehr wert ist. Im August wird der Sportflitzer in den USA versteigert.
Dieses Auto ist 38 Millionen Euro wert - und trotzdem ein Schnäppchen
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Innerhalb von sechs Wochen verewigte sich ein 18-Jähriger mehrfach auf Blitzerfotos. Die Bußgeldbescheide ignorierte er, weil er dachte man erkenne ihn nicht auf den …
Motorradfahrer wird 24-mal geblitzt – Gericht verhängt saftige Strafe
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
Vorbei die Zeiten in denen Spritpreise nachts am höchsten waren. Der ADAC hat neue Zeiträume entdeckt, in denen Sie an der Tankstelle am meisten zahlen müssen.
Das ist der richtige Zeitpunkt zum Tanken – ADAC klärt auf
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt
Das Kraftfahrtbundesamt hat ein Software-Update für BMW-Dieselfahrzeuge der 5er und 7er Reihe genehmigt. Der Autobauer hat die betroffenen Fahrzeughalter bereits …
BMW ruft Dieselautos mit falscher Software in die Werkstatt

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.