+
Besser als sein Ruf? Der Biosprit E10.

ADAC: Keine Motorschäden wegen E10

Saarbrücken - Knapp ein Jahr nach der Einführung des Biosprits E10 sind in Deutschland offenbar die befürchteten Motorschäden ausgeblieben. Ein Dauertest des ADAC hatte ein für viele überraschendes Ergebnis.

Bislang seien keine Fälle bekannt, bei denen es durch den Biosprit zu Problemen gekommen sei, sagte eine ADAC-Sprecherin dem Saarländischen Rundfunk laut Mitteilung vom Dienstag.

Der ADAC habe außerdem einen Dauertest mit einem für E10 nicht zugelassenen Auto gemacht. “Dabei war es erst nach 30.000 Kilometern zu Schäden am Motor gekommen“, sagte die Sprecherin.

Die wichtigsten Infos zum E10-Benzin

Bio-Sprit E10: Die wichtigsten Infos

Die Ölbranche muss 6,25 Prozent des verkauften Kraftstoffes - gemessen am Energiegehalt - aus pflanzlicher Produktion gewinnen, sonst drohen hohe Strafen. E10 enthält bis zu 10 Prozent Ethanol, der aus Getreide und Rüben gewonnen wird.

dapd/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Was machen viele Autofahrer, um ihren Wagen im Winter von Eis und Schnee zu befreien? Genau, sie lassen den Motor warmlaufen. Allerdings drohen Bußgelder.
Im Winter: Darf ich den Motor warmlaufen lassen?
Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich
Ein Berliner Start-Up will es richten: Strafzettel sollen mit ihrer Hilfe ganz legal verschwinden - und das auch noch kostenfrei. Ist das wirklich möglich?
Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich
Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?
Durch die Diskussionen, ob Fahrverbote für Diesel in den Städten ausgesprochen werden sollen, sind viele Autofahrer verunsichert: Ist mein Diesel betroffen?
Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?
Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf
Das neue Modell von Ferrari ist etwas für Geschwindigkeitsliebhaber: Der 488 Pista schafft es in unter drei Sekunden auf 100 Kilometer die Stunde und überzeugt durch …
Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf

Kommentare