+
ADAC Pannenstatistik 2010:Auf diese Modelle können Sie sich verlassen.

ADAC: "Made in Germany" in der Mittelklasse vorn

"Made in Germany" steht bei Autos überwiegend für Qualität. In fünf von sechs Fahrzeugklassen überzeugt, laut ADAC ein deutsches Modell. Bei den Kleinstwagen aber haben deutsche Fabrikate wenig zu melden.

Nur mit erheblich weniger Mängeln als der Durchschnitt setzt sich ein Modell in der ADAC Pannenstatistik durch. Heimische Automobilhersteller konnten ihre Vormachtstellung bei der ADAC Pannenstatistik 2010 halten. In fünf von sechs Fahrzeugklassen belegt ein deutsches Modell Rang eins.  

Bei den Kleinstwagen haben deutsche Fabrikate wenig zu melden. Hier führen die Japaner mit dem Toyota Aygo (ab 9350 Euro).

Am deutlichsten ist die Dominanz deutscher Hersteller in der Mittelklasse. Der BMW 1er gewinnt in der unteren Mittelklasse, der X3 in der Mittelklasse. Der Mini liegt in der Kleinwagenklasse auf Platz eins. In der oberen Mittelklasse/Oberklasse ist der Autobauer aus München mit dem 5er ebenfalls ganz vorne dabei. Er belegt hier nach dem Audi A5 den zweiten Platz.

Bei den Kleinstwagen haben deutsche Fabrikate wenig zu melden. Hier führen die Japaner mit dem Toyota Aygo.

Der Fiat 500 belegt den zweiten Platz vor dem Peugeot 107. VW liegt mit dem Fox auf Platz acht. Es ist das einzige deutsche Modell, das es neben dem Ford Ka (Platz 10) in dieser Klasse unter die ersten Zehn gebracht hat.

Die häuftigsten Pannenursachen 2010

Die häuftigsten Pannenursachen 2010

Häufigste Pannenursachen (54 Prozent aller Fälle) sind eine defekte Batterie und Probleme in der Fahrzeugelektrik. Offensichtlich sind die Stromspender den vielen Verbrauchern im Auto nicht mehr gewachsen, vor allem mit zunehmendem Alter. Außerdem kann es bei längeren Standzeiten zu leistungsschwächenden Teilentladungen kommen.

Die ADAC Pannenstatistik liefert seit 1978 für viele Autofahrer eine wichtige Grundlage für ihre Kaufentscheidung. Für das Ranking wurden 500 000 der über 4,25 Millionen Pannen, bei denen der ADAC 2010 zu Hilfe gerufen wurde, ausgewertet.

In dieser Studie, die auch Bestandteil der clubeigenen Markenuntersuchung AutomarxX ist, werden nur ein- bis sechsjährige Autos berücksichtigt. Diese müssen mindestens drei aufeinanderfolgende Jahre lang im Wesentlichen unverändert gebaut und in einem Jahr wenigstens 10 000-mal neu zugelassen worden sein.

Quelle: ADAC

Top 10: Die bekanntesten Auto-Zwillinge

Top 10: Die bekanntesten Auto-Zwillinge

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
In die Freizeitfahrzeuge halten jetzt immer mehr elektronische Helfer Einzug - von der Rückfahrkamera bis zum Abstandswarner. Deutschlands Versicherer halten das …
Der Markt für Reisemobile und Caravans boomt
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Auf dem Caravan-Salon wird Volkswagen ein Reisemobil auf Basis des Kastenwagens VW Crafter zeigen. Angelehnt ist die Studie an den VW California, den Camping-Fans nur zu …
Eine Nummer Größer: VW California XXL auf Crafter-Basis
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Was wohl hinter diesem gruseligen Autofriedhof steckt? Seit Jahren hat es niemand mehr gewagt, dieses Areal zu betreten - aus einem traurigen Grund.
Wie ausgestorben: Was hat es mit diesem Autofriedhof auf sich?
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder
Das Smartphone ist wahrsten Sinne des Wortes ein Multifunktionsgerät. Auch Autofahrer nutzen es immer häufiger - ob als Staumelder oder Routenplaner.
Smartphone ist immer öfter auch Staumelder

Kommentare