+
Der ADAC kritisiert, dass verschiedene Mineralölkonzerne wegen der Einführung des teureren Biosprits die Preise für andere Benzinsorten erhöhen.

ADAC: Neuer Biosprit verantwortlich für hohe Benzinpreise

München - Der neue Ökosprit Super E10 hat laut ADAC zu erhöhten Kraftstoffpreisen an den Tankstellen geführt. Um das neue Benzin konkurrenzfähig zu machen, würden andere Benzinsorten verteuert, so die Kritik.

Die Durchschnittspreise für den herkömmlichen Kraftstoff Super E5 seien in den Städten höher, in denen E10 bereits angeboten werde, teilte der Autoclub am Dienstag in München mit.

Bei einem Vergleich unter 20 deutschen Städten liege der Preis für Super E5 derzeit um die Marke von 1,50 Euro. Braunschweig mit einem Durchschnittspreis von 1,482 Euro je Liter sei unter den diesen Städten am günstigsten, Gera in Thüringen mit 1,524 Euro am teuersten.

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Die skurrilen Begründungen für steigende Benzinpreise

Verantwortlich für das uneinheitliche Bild bei den Benzinpreisen ist laut ADAC das unterschiedliche Vorgehen der Mineralölkonzerne. Während manche Markenanbieter Super E10 bereits an den Tankstellen verkauften oder die Zapfsäulen umetikettiert hätten, zögerten andere die Einführung des neuen Biosprits noch hinaus.

Um das neue Produkt attraktiv und konkurrenzfähig zu machen, verteuerten einige Ölkonzerne im Gegenzug E5-Kraftstoffe um rund fünf Cent, kritisierte der ADAC.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
Menschen finden in ihren Gärten manchmal die spannendsten Dinge: uralte Fossilien, historische Münzen - oder Autos! Die unglaubliche Geschichte lesen Sie hier.
Auto in Garten vergraben - Polizei deckt Verbrechen auf
ADAC meldet Staurekord für 2017
Immer mehr und immer länger - so viele Staus wie im letzten Jahr gab es nie zuvor. Außerdem waren sie länger als in den vorhergehenden Jahren.
ADAC meldet Staurekord für 2017
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Wer einen Renault Twingo fährt, muss nach längerer Gebrauchsdauer mit Problemen rechnen. Das zeigt der "TÜV Report 2018". Meist offenbaren sich die Mängel jedoch nur auf …
Renault Twingo II erhält durchwachsene TÜV-Bilanz
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll
In der kalten Jahreszeit sollten vor allem Fahrer älterer Dieselautos ein paar Regeln beachten, damit sich der Kraftstofffilter nicht zusetzt.
Dieselfahrer tanken im Winter besser immer voll

Kommentare