+
Es gibt Unterschiede beim Fahr- und Bremsverhalten der Reifen auf nasser und trockener Fahrbahn sowie bei Aquaplaning.

Vier Modelle fallen durch

ADAC-Sommerreifentest: Die Tops und Flops 2013

ADAC und Stiftung Warentest haben insgesamt 38 kleine und große Sommerreifen getestet. Besonders Vielfahrer können mit dem richtigen Reifen viel Geld sparen. Die Tops und Flops 2013.

Die Auswahl der Pneus ist so groß wie nie. Doch bei Haltbarkeit, bei Fahr- und Bremsverhalten auf nasser und trockener Straße sowie Verschleiß und Kraftstoffverbrauch gibt es große Unterschiede. Das geht aus einem Test von Stiftung Warentest und dem ADAC hervor.

Reifen für Kleinwagen - ADAC Sommerreifentest 2013. Für eine große Ansicht bitte hier klicken!

16 von 38 getesteten Reifen erreichen in der aktuellen Untersuchung ein „gut“, 14 ein „befriedigend“. Vier Produkte fallen beim Test mit „mangelhaft“ wegen schlechter Bremseigenschaften bei trockener und nasser Fahrbahn durch. Allerdings sind die neuen Reifen insbesondere auf nasser Fahrbahn besser als ihre Vorgänger.

Reifen für die Kompaktklasse - ADAC Sommerreifentest 2013. Für eine große Ansicht bitte hier klicken!

Bester Reifen für einen Kleinwagen (185/60 R15) ist der Michelin Energy Saver + (Bestnote beim Verschleiß). Bei den Reifen für die Kompaktklassse wurde der Continental SportContact 5 am besten bewertet.
Wer beim Geld sparen will, sollte bei der Auswahl auf Verschleiß und Krafstoffverbrauch achten.

ADAC Sommerreifentest 2013 - die großen Reifen

ADAC Sommerreifentest 2013

ADAC Sommerreifentest 2013 - die kleinen Reifen

Kleinwagen: ADAC Sommerreifentest 2013 - vier mangelhaft

dpa/ml

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sicherer in den Fahrrad-Frühling
Die Zahl der tödlich verunglückten Mofa- und Fahrradfahrer im vergangenen Jahr ist gestiegen. Was bringt Verkehrsteilnehmern auf dem Bike also mehr Sicherheit?
Sicherer in den Fahrrad-Frühling
Lotus plant komplette Erneuerung der Modellpalette
Der britische Sportwagenbauer Lotus blickt in die Zukunft und plant, sein Programm umzubauen. Das betrifft nicht nur Sportler wie Elise oder Exige - der Hersteller …
Lotus plant komplette Erneuerung der Modellpalette
Alfa-SUV Stelvio startet bei 47 500 Euro
Alfa Romeo bringt erstmals einen Geländewagen an den Start. Der Stelvio basiert auf der Limousine Giulia und soll im Frühjahr ab 47 500 Euro zu den Händlern kommen.
Alfa-SUV Stelvio startet bei 47 500 Euro
Carsharing-Auto vor Übernahme genau auf Schäden untersuchen
Gerade in Großstädten besitzen viele Menschen kein eigenes Auto und nutzen deshalb Carsharing-Anbieter. Da die Autos oft nicht frei von Schäden sind, wird ein …
Carsharing-Auto vor Übernahme genau auf Schäden untersuchen

Kommentare