ADAC
+
Der ADAC steht weiter unter Druck.

Neuer Ärger

Kritik: ADAC zahlt nur Mini-Steuern

Nachdem Betrugs-Skandal beim Autopreis "Gelber Engel" rücken nun die Steuerzahlungen des ADAC in den Fokus. Der Autoclub hat nämlich eine Sondervereinbarung mit den Finanzbehörden.

Der ADAC zahlt wegen einer Vereinbarung mit den Finanzbehörden nur auf zehn Prozent des Basistarifs seiner Mitgliedergebühr Umsatzsteuer. Im Klartext: Die Basismitgliedschaft kostet 49 Euro, auf 4,90 Euro davon wird Umsatzsteuer fällig. 2013 habe der ADAC so 11,3 Millionen Euro an den Staat gezahlt, hieß es bei dem Automobil-Club am Mittwoch.

Allerdings, erklärte der Club, sei er als Idealverein von der Umsatzsteuer eigentlich befreit, weil der Verein ideelle und gemeinnützige Zwecke verfolge. Dennoch gebe es diese Vereinbarung. Der CDU-Bundestagsabgeordnete Christian Hirte forderte in der „Bild“-Zeitung, diese Regelungen auf den Prüfstand zu stellen.

Über die Vereinbarung hinaus zahlt der ADAC noch andere Steuern. Bei den teureren Plus-Mitgliedschaften etwa ist die Differenz zwischen Basis- und Plustarif mit 19 Prozent Versicherungssteuer belastet. 2013 waren das Steuerzahlungen von gut 56 Millionen Euro. Insgesamt zahlte der ADAC für seine Mitgliedsbeiträge damit rund 67 Millionen Euro. Wie hoch die übrige Steuerlast des Vereins ist, konnte der ADAC am Mittwoch nicht sagen.

Die vielen Unternehmen des ADAC sind ebenfalls steuerpflichtig und unterscheiden sich dabei nicht von anderen Firmen. 2012 führte die ADAC Beteiligungs- und Wirtschaftsdienst GmbH, unter deren Dach die meisten Firmen des ADAC gebündelt sind, 60,6 Millionen Euro an den Fiskus ab, wie aus der Bilanz der Gesellschaft hervorgeht.

So entsteht ein Schlagloch

So entsteht ein Schlagloch

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Gmund – Andreas Schubert ist Fernfahrer fürs Leben - es ist eine Sucht, sagt er. Dabei hätte er schon mal fast aufgehört. Ein Porträt des Stars der DMAX Kultserie …
Andreas Schubert gestorben: Der Asphalt-Cowboy vom Tegernsee
Führerschein und Fahrerlaubnis: Was ist eigentlich der Unterschied?
Ohne Führerschein oder ohne Fahrerlaubnis erwischt zu werden, macht einen großen Unterschied. Mit diesen Strafen müssen Sie rechnen.
Führerschein und Fahrerlaubnis: Was ist eigentlich der Unterschied?
BMW X3 xDrive 30e: Der Elektromotor macht endlich Schluss mit diesem lästigen Effekt
BMW nimmt den Antriebsstrang aus der 330e Limousine und packt ihn in seinen X3. Die Transplantation ist erwartungsgemäß verlaufen und der BMW X3 xDrive 30e gibt ein …
BMW X3 xDrive 30e: Der Elektromotor macht endlich Schluss mit diesem lästigen Effekt
Cristiano Ronaldo gönnt sich extrem seltenen 9-Millionen-Euro Supersportwagen
Cristiano Ronaldo kann sich als einer der bestbezahltesten Sportler der Welt einiges leisten. Zur Feier der Meisterschaft mit Juventus Turin hat er sich nun ein extrem …
Cristiano Ronaldo gönnt sich extrem seltenen 9-Millionen-Euro Supersportwagen

Kommentare