+
Action nonstop: Beim ADAC Supercross München am 20. und 21. November in der Olympiahalle liefern sich rund 60 Profi-Crosser aus aller Welt atemberaubende Rennen mit beinharten Überholmanövern.

Rasantes Action-Spektakel

ADAC Supercross: Show- und Action-Programm nonstop

Neben Live-Schaltungen aus dem Fahrerlager, Interviews mit Piloten und jede Menge Hintergrundinfos garantieren die Freestyler beim ADAC Supercross am 20. und 21. November maximale Unterhaltung.

Gewagte Sprünge bis weit unters Dach der Olympiahalle.

Völlig losgelöst zeigen die waghalsigen Motocross-Stars in bis zu zwölf Metern Höhe gewagte Sprünge und Figuren, darunter „Back Flip“, „Tsunami“ und „Superman“. Wenn sie nicht gerade in Richtung Hallendecke abheben und atemberaubende Überkopfsprünge wagen, sind sie die meiste Zeit – wie auch die 60 Fahrer – im Fahrerlager zu finden. Mit einem zusätzlichen Ticket können auch die Zuschauer unbegrenzt den erweiterten Paddock in der Kleinen Olympiahalle besuchen und dabei den Mechanikern beim hektischen Schrauben zwischen den Rennen über die Schulter schauen.

ADAC Supercross: Ein Rasantes Action-Spektakel

Einige Profis stehen auch bei der Autogrammstunde um jeweils 18:15 Uhr Rede und Antwort. Darüber hinaus lädt eine große Verkaufsausstellung, bei der unter anderem die größten Motorradhersteller ihre aktuelle Modellpallette präsentieren, zum Flanieren ein. Wer nach den Rennen die Nacht noch zum Tag machen will, sollte die Race Party an beiden Tagen ab 23.00 Uhr nicht verpassen.

Tickets erhältlich ab 38 Euro

Tickets gibt’s ab 38 Euro unter Telefon 089 31 88 85 81, unter www.supercrossmuenchen.de, www.eventim.de, bei allen an München Ticket angeschlossenen Vorverkaufsstellen sowie in allen ADAC Geschäftsstellen. Für Kinder von sechs bis 14 Jahren kostet der Eintritt in den Kategorien 1 bis 3 am Freitag nur 22 Euro, am Samstag 26 Euro. ADAC Mitglieder erhalten am Freitag 15 Prozent Rabatt.

Impressionen vom ADAC Supercross

Der Zeitplan für den ADAC Supercross am 20. und 21. November

Einlass Freitag 17.00 Uhr
Einlass Samstag 17.00 Uhr (14.00 Uhr mit Fahrerlager-Ticket)
Autogrammstunde jeweils 18.15 Uhr
Opening jeweils 19.30 Uhr
Ende jeweils 22.45 Uhr
Race Party Beginn jeweils ab 23.00 Uhr

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Auf der Autobahn mit leerem Tank stehen zu bleiben, kann mit Bußgeldern bestraft werden. Doch gilt das auch bei E-Autos mit aufgebrauchtem Akku?
Mit leerem Tank gestrandet: Gelten Bußgelder auch bei E-Autos?
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Der Elektro-Autohersteller Tesla arbeitet auf Hochtouren an seinem neuen Autopiloten. Laut Zeitplan soll dieser Ende 2017 getestet werden.
Tesla: Ist der Zeitplan für den neuen Autopiloten in Gefahr?
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Einen Parkplatz blockieren? Dafür hatte ein Berliner Autofahrer kein Verständnis und zeigte prompt den Stinkefinger - was danach passierte, werden Sie nicht glauben.
Zuerst zeigt Autofahrer den Stinkefinger – dann passiert das
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität
Beim Autofahren das Handy am Ohr? Das ist gefährlich und deshalb verboten. Wer trotzdem im Auto telefonieren will, greift zu Freisprech-Geräten. Doch die sind längst …
Freisprecher: Oft große Unterschiede bei Sprachqualität

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.