+

Reformplan

ADAC will sich von Tochterfirmen trennen

Düsseldorf/München - Noch im Januar hieß es, der ADAC wolle seine wirtschaftlichen Aktivitäten und seine Tochterfirmen nicht infrage stellen. Das sieht jetzt anders aus.

Dem Bericht der „Wirtschaftswoche“ nach prüfen derzeit sieben Arbeitsgruppen sämtliche Aktivitäten des Automobilclubs, der mit verschiedenen Unregelmäßigkeiten in die Kritik geraten war. Sie untersuchen der „Wirtschaftswoche“ zufolge auch, welche ADAC-Töchter „nicht in erster Linie mitgliedergetrieben sind und verkauft werden können“. Das Wirtschaftsmagazin beruft sich auf Informationen aus dem ADAC-Präsidium.

Der ADAC-Skandal - eine Chronologie

Der ADAC-Skandal - eine Chronologie

Ein Sprecher des ADAC verwies am Samstag auf den Reformplan, bei dem Struktur und Organisationsform des Autoclubs überprüft und moderner und transparenter gemacht werden sollen. Daran würden die sieben genannten Arbeitsgruppen mitwirken. Zu dem "Wirtschaftswoche"-Bericht sagte der Sprecher: „Ich kann es nicht ausschließen, aber auch nicht bestätigen.“

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert
Auf der Classic Car Week in Monterey wurde ein legendärer Aston Martin versteigert - kein anderes britisches Gefährt kam je für so viel Geld unter den Hammer.
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert

Kommentare