A-Klasse jetzt ein echter Mercedes

- Vorgestellt haben wir die neue AKlasse von Mercedes-Benz ja bereits ausgiebig, die mit verbessertem Platzangebot, einem schöneren Design und edleren Materialien Mitte September antritt. Nachzuschieben wäre ein erster Fahreindruck mit dem Spitzenmodell A 200 CDI in der viertürigen Version mit einem 2,0-l-Diesel und 140 PS, das mit 25 172 Euro in der Preisliste steht.

<P>Dass dies eine Version mit vier Türen ist, muss deshalb extra vermerkt werden, weil in der zweiten Generation des Stuttgarter Kompaktmodells auch eine zweitürige Variante angeboten wird, die jeweils 870 Euro preiswerter ist. Der Einstieg beginnt ab 17 632 Euro. </P><P>Die erste Sitz- und Sichtprobe macht deutlich: Die Schwaben haben der A-Klasse jetzt endlich jene Anmutung und Qualitäten mitgegeben, die man sich schon in der ersten Generation gewünscht hätte - hervorragende Sitze, Instrumente ähnlich der C-Klasse und eine perfekte Verarbeitung. Auch hinten sitzt man gut. Hinzu kommt der Gewinn an Ladevolumen.</P><P>Mit 435 Liter übertrifft der Neue die Werte des Vorgängers um 15 Prozent. Und die Variabilität ist enorm: Vor- und umklappen, herausnehmen oder auch ganz ausbauen - bei Bedarf lassen sich damit auch große Teile eines Umzugs erledigen. Im Fahrbetrieb kommt der moderne Common Rail-Diesel der zweiten Generation schon kurz über 1500 U/min mächtig zur Sache. Das wie die beiden kleineren Selbstzünder neu entwickelte Aggregat baut bis zu 300 Nm Drehmoment auf: genug, um das 1365 kg schwere Auto souverän nach vorne zu treiben. </P><P>Eine neu entwickelte Hinterachse sowie ein Dämpfungssystem, bei dem sich die Stoßdämpfer automatisch der Fahrsituation anpassen, vermitteln eine durchaus sportliche Straßenlage, aber auch der Komfort kommt nicht zu kurz. Unser Fazit: Die neue A-Klasse ist spürbar besser geworden und wird Mercedes neue Kundenkreise erschließen. </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich
Ein Berliner Start-Up will es richten: Strafzettel sollen mit ihrer Hilfe ganz legal verschwinden - und das auch noch kostenfrei. Ist das wirklich möglich?
Strafzettel legal umgehen? Dieses Start-Up macht es möglich
Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?
Durch die Diskussionen, ob Fahrverbote für Diesel in den Städten ausgesprochen werden sollen, sind viele Autofahrer verunsichert: Ist mein Diesel betroffen?
Fahrverbote: Welche Abgasnorm hat mein Diesel?
Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf
Das neue Modell von Ferrari ist etwas für Geschwindigkeitsliebhaber: Der 488 Pista schafft es in unter drei Sekunden auf 100 Kilometer die Stunde und überzeugt durch …
Ferrari zeigt den 488 Pista mit 720 PS in Genf
Starker Sauger: Porsche 911 GT3 RS debütiert in Genf
Standesgemäß bringt Porsche einen Elfer mit motorsportlichem Auftritt auf den Genfer Autosalon. Dort feiert der überarbeitete GT3 RS Messepremiere. Der 520 PS starke …
Starker Sauger: Porsche 911 GT3 RS debütiert in Genf

Kommentare