Alpenländer: Nahezu alle Wintersperren in Kraft

- Nahezu alle der in der kalten Jahreszeit üblicherweise gesperrten Alpenübergänge sind jetzt dicht. Laut ADAC sind in Frankreich ebenso wie in Italien alle der bis zum Frühjahr dauernden Wintersperren bereits in Kraft getreten. In Österreich ist nur das Hahntennjoch in Tirol (Verbindung Imst - Elmen) noch offen, in der Schweiz allein die Flüelapassstraße. Die endgültige Sperre des Flüelapasses, der erst seit der Eröffnung der wintersicheren Vereina-Bahnlinie im November 1999 im Winter zugemacht wird, kann sich - wie in den letzten beiden Jahren - bis ins neue Jahr hinziehen.

Im Winter sind offene Pässe und Bergstraßen oft schneebedeckt und nur mit Ketten befahrbar. Autofahrer sollten sich deshalb vor jeder Fahrt ins Gebirge beim ADAC unter der bundeseinheitlichen Servicenummer 01805 101 11 12 (0,12 Euro/Minute) über die Befahrbarkeit der geplanten Route erkundigen. <P>Im übrigen rät der Automobil-Club Autofahrern, Fahrten in die Alpen auf keinen Fall mehr ohne Winterreifen oder Schneeketten anzutreten.. <P>Der ADAC im Internet: www.adac.de   </P>

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Bei hohen Außentemperaturen kann es im Innenraum eines Autos sehr heiß werden. Wer sich darin aufhält, kann einen Hitzschlag erleiden. Daher sollten Passanten zu …
Gefahr durch Hitze: Notfalls beim Auto Scheibe einschlagen
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor

Kommentare