+
Keine hektischen Manöver: Auch beim Einfahren in einen Stau sollten Autofahrer umsichtig reagieren. Foto: Bodo Schackow/Archiv

Angst am Stauende: Spurwechsel ist keine Lösung

Besonders zur Ferienzeit staut es sich gehäuft auf den Straßen in Deutschland. Manchmal ballt es sich blitzschnell. Nachfolgende Autofahrer sollten rechtzeitig gewarnt werden.

München (dpa/tmn) - Um an einem Stauende die Gefahr eines Auffahrunfalls zu reduzieren, sollten Autofahrer den nachfolgenden Verkehr so früh wie möglich mit der Blinkanlage warnen. "Lieber einmal zu früh als zu spät", sagt Diana Sprung vom ADAC.

Sie rät aber dringend davon ab, aus Angst vor einem womöglich auffahrenden Lastwagen übereilt auf die vermeintlich sicherere linke Spur auszuweichen: "Das kann schnell zu gefährlichen Manövern führen."

Wer sich einem Stauende nähert, sollte grundsätzlich ausreichend Platz zum Vordermann lassen. "Dann kann man im Notfall noch reagieren und auf den Standstreifen ausweichen, falls das nachfolgende Fahrzeug nicht bremst", sagt Sprung. Deshalb sollten Autofahrer natürlich auch im Stau das Geschehen im Rückspiegel im Blick behalten.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vorsicht: Diese Autos haben die meisten Pannen
Die wenigsten Probleme haben BMW-Fahrer. Dafür müssen Hyundai-Besitzer am häufigsten den ADAC rufen. Die meisten Pannen verursacht ein bestimmtes Bauteil.
Vorsicht: Diese Autos haben die meisten Pannen
Eine Typologie der Radfahrer
Autofahrer, Lieferanten, Fußgänger, Baustellen - die Hindernisse auf dem Weg eines Radfahrers sind vielseitig. Dabei machen die Artgenossen mindestens genauso viele …
Eine Typologie der Radfahrer
Mehr Zeit einplanen: ADAC warnt vor langem Stauwochenende
Schönes Wetter und verlängertes Wochenende: Bis zum 1. Mai kann es deutschlandweit wieder zu langen Staus kommen. Diese Strecken sind besonders betroffen.
Mehr Zeit einplanen: ADAC warnt vor langem Stauwochenende
6 Automythen entlarvt: Kann ein Spiegelei auf der Motorhaube gelingen?
Spiegeleier auf der Motorhaube braten oder die Heizung aufdrehen, um den Motor zu kühlen: Mythen rund ums Auto gibt es viele, aber welche stimmen? Finden Sie es heraus.
6 Automythen entlarvt: Kann ein Spiegelei auf der Motorhaube gelingen?

Kommentare