+
Knöllchen-Quote für Politessen? Anscheinend gibt es sie tatsächlich.

Anweisung an Politessen

Stadt fordert Minimum an Strafzetteln!

  • schließen

München- Was viele Autofahrer lange Zeit vermuteten, scheint sich nun zu bestätigen. Politessen haben die Anweisung, eine bestimmte Anzahl Knöllchen pro Woche auszustellen.

Einem Bericht der Bild-Zeitung nach gibt es tatsächlich eine für Politessen vorgeschriebene Knöllchen-Quote. Auf seinem Internet-Portal zeigt das Blatt ein Dokument der Stadt Dietzenbach in Hessen, in dem folgender Absatz geschrieben steht: "Ich setze mindestens 40 Verwarnungen pro Tag und pro Team voraus, folglich 400 Verwarnungen pro Woche."

Geschrieben ist das Dokument offensichtlich vom Chef der Ordnungsbehörde, der auch einen Grund für die geforderte Menge an Strafzetteln nennt: "Um die Einnahmeausfälle für die Kreisstadt Dietzenbach so gering wie möglich zu halten." Doch damit nicht genug: Von den Beamten wird auch gefordert, wo und wie sie die Falschparker notieren und sanktionieren sollen.

Der ohnehin nicht gerade großen Sympathie für die Politessen dürfte dieses Schreiben nicht unbedingt förderlich sein...

Florian Weiß

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Unbedachte Worte zu Polizisten können kosten

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Ford Fiesta als ST-Sportversion
Der neue Ford Fiesta ist noch nicht auf dem Markt, da lässt er schon die Muskeln spielen. Die ST-Version hat 147 kW/200 PS. Neu ist die Motorvariante des Flitzers: Da …
Neuer Ford Fiesta als ST-Sportversion
Für Familien: Smart electric drive Forfour  
Smart erweitert seine vollelektrische Cityflitzer-Palette. Der emissionsfreie Fahrspaß lässt sich ab Sommer im neuen Zweisitzer Fortwo Coupé und Cabrio und erstmals im …
Für Familien: Smart electric drive Forfour  
Opel Crossland X: Franzosenbaby  in Gelände-Optik
Noch laufen die Übernahmeverhandlungen, da gibt’s bereits das erste gemeinsame Modell von Opel und dem französischen PSA-Konzern: den stylischen Crossland X.
Opel Crossland X: Franzosenbaby  in Gelände-Optik
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Autopiloten fürs Einparken
Das selbstfahrende Auto ist keine Zukunftsmusik mehr. Vieles können die modernen Modelle mittlerweile ohne menschliche Hilfe leisten. Laut einer Umfrage wünschen sich …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Autopiloten fürs Einparken

Kommentare