+
73 Prozent aller Unfallopfer im Straßenverkehr sind Männer.

Appell an Männer: Runter vom Gas! 

Berlin - PS und ein mächtiger Wumms - das brauchen viele hinterm Steuer. Doch die Leidenschaft für Geschwindigkeit ist ziemlich gefährlich, vor allem für Männer, wie aktuelle Unfallzahlen zeigen.

73 Prozent aller Unfallopfer im Straßenverkehr sind Männer. Sie sind öfter an Alkohol- und Geschwindigkeitsdelikten beteiligt und häufiger Unfallverursacher.

Darauf hat die Deutsche Verkehrswacht am Donnerstag in Berlin hingewiesen und an das “vermeintlich starke Geschlecht“ appelliert, seine Fahrweise selbstkritisch zu überprüfen.

Das sind die nervigsten Autofahrer

Das sind die nervigsten Autofahrer

“Versetzen Sie sich in die Lage Ihrer Partnerin oder Ihrer Kinder. Wie würden Sie reagieren, wenn Ihre Frau mit 200 Stundenkilometern auf der Autobahn unterwegs ist?“, fragte Kurt Bodewig, Präsident der Deutschen Verkehrswacht. Ein souveräner Autofahrer zeichne sich nicht durch einen möglichst schnellen Fahrstil aus, sondern Gelassenheit.

dpa

Schockplakate an den Autobahnen

"Runter vom Gas"- das sind die neuen Warnplakate

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Seit fünf Jahren gibt es bei uns das Dreirad Quadro3 aus Schweizer Produktion. Nun geht die neueste Generation mit überarbeitetem Motor an den Start.
Quadro3: Das Schweizer Dreirad hat nun einen stärkeren Motor
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert
Auf der Classic Car Week in Monterey wurde ein legendärer Aston Martin versteigert - kein anderes britisches Gefährt kam je für so viel Geld unter den Hammer.
Dieser legendäre Wagen wurde für eine Rekordsumme versteigert
Quiz für Besserwisser: Kennen Sie diese Verkehrsmythen?
Dürfen Parkplätze reserviert werden und gilt auf Autobahnen eine Mindestgeschwindigkeit? Testen Sie im Quiz, ob Sie sich im Straßenverkehr wirklich auskennen.
Quiz für Besserwisser: Kennen Sie diese Verkehrsmythen?
Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa
Bewegung auf dem Segment der hochwertigen Limousinen: Der südkoreanische Autohersteller Hyundai will in den kommenden Jahren seinen größten Hoffnungsträger auf den …
Hyundai: Genesis kommt zum Ende des Jahrzehnts nach Europa

Kommentare