Aston Martin AM37 Motoryacht
1 von 7
Aston Martin AM37 Motoryacht.
Aston Martin AM37 Motoryacht
2 von 7
Das Deck lässt sich bequem bei der Aston Martin AM37 Motoryacht schließen.
Aston Martin AM37 Motoryacht
3 von 7
Für den Kapitän ist an Bord der Aston Martin AM37 Motoryacht gesorgt.
Aston Martin AM37 Motoryacht
4 von 7
Über eine Touchscreen lassen sich nicht nur Klimaanlage oder Espressomaschine steuern.
Aston Martin AM37 Motoryacht
5 von 7
Am Steuer ist das Powerboot unverkennbar ein Aston Martin.
Aston Martin AM37 Motoryacht
6 von 7
Vollendetes Design: Aston Martin AM37 Motoryacht.
Aston Martin AM37 Motoryacht
7 von 7
Mit Power übers Wasser: Aston Martin AM37 Motoryacht.

AM37 Motoryacht

Dieser Aston Martin schwimmt tatsächlich

  • schließen

Die Britische Nobelmarke Aston Martin steht für Luxus und Design. Nun wagt der Autobauer einen Sprung ins Wasser, natürlich mit einer eleganten Motoryacht.

Die Motoryacht ist gut elf Meter lang und fährt maximal 52 Knoten. In der Topversion ist das Powerboot mit einem Twin 520-PS-Motor ausgestattet. 

Das Projekt haben Aston Martin und Quintessence Yachts, eine niederländisches Unternehmen, gemeinsam umgesetzt. Auf der Mailänder Designwoche "Salone del Mobile" feiert das Powerboot Premiere. Preise sind noch unbekannt.

Auch andere Autohersteller haben keine Angst vor dem Wasser. Bugatti geht beispielsweise mit der Luxus-Jacht Niniette baden.

Dieser Bugatti geht baden! Luxus-Jacht Niniette

Mercedes präsentiert einen Silberpfeil fürs Wasser, die Motor-Luxusyacht Arrow460 – Granturismo. Eismaschine, Weinkeller und Eukalyptusholz sind natürlich auch an Bord.

Mercedes fürs Wasser

ml

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Elektroautos aus zweiter Hand finden sich immer häufiger. Denn einige Modelle gibt es für relativ kleines Geld. Die beliebtesten Gebrauchten sehen Sie hier.
Gebrauchte Elektroautos: Das sind die beliebtesten Modelle
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Die Katze lässt das Mausen nicht: Nachdem sich der F-Pace zum bestverkauften Modell bei Jaguar entwickelt hat, haben die Briten ihr zweites SUV nachgeschoben. Nicht ganz …
Jaguar E-Pace im Test: Wildkatze mit Spieltrieb
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Wie ein ranghohes Tier durch die Straßen fahren: Diese ehemaligen Staatskarossen bekommen Sie heute für verhältnismäßig wenig Geld. Welches Modell soll's sein?
Diese Luxus-Staatskarossen können auch Sie sich leisten
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit
Anders als auf der CES in Las Vegas sucht man auf der Motorshow in Detroit neue Technologien vergebens. Stattdessen zeigen die Aussteller viele neue Autos aus altem …
Heavy Metal statt Hightech auf der Motorshow in Detroit

Kommentare