+
Schneller Flitzer: Aston Martin V12 Vantage S.

Schnelles Cabrio

Aston Martin baut V12 Vantage S auch als Roadster

Frankfurt/Main - Den Aston Martin V12 S Vantage gibt es jetzt auch als Roadster. Er wird von einem sechs Liter großen V12-Motor mit 421 kW/573 PS angetrieben und ist bis zu 323 km/h schnell.

Damit wird der Sportwagen das bisher stärkste und schnellste Open-Air-Modell in der Unternehmensgeschichte, wie der britische Hersteller mitteilt. Auch im Spurt lässt er alle anderen Roadster von Aston Martin hinter sich: Mit maximal 620 Newtonmetern beschleunigt der Zweisitzer in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dabei verbraucht der offene Zweisitzer mit den markanten Luftöffnungen auf der Fronthaube im Mittel 14,7 Liter und kommt auf einen CO2-Ausstoß von 343 g/km.

Die Markteinführung soll gegen Ende des Jahres beginnen. Erst dann will Aston Martin auch Preise nennen. Als ungefähre Richtgröße könnte bis dahin die geschlossene Variante dienen: Als Coupé kostet der V12 Vantage S mindestens 179 950 Euro.

Aston Martin V12 Vantage S Roadster

Das ist der Aston Martin V12 Vantage S Roadster

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Welche Art von Autofahrern treibt die Deutschen am meisten auf die Palme? Der Schleicher? Der Musikproll? Eine Umfrage von AutoScout24 hat die Antwort.
Diese Autofahrer-Typen nerven uns am meisten
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Für die meisten Arbeiten am eigenen Auto wird ein Wagenheber benötigt. Wer hier auf Qualität achtet, wird belohnt. Denn Ausstattung und Komfort der Modelle gehen oft …
Wagenheber: Qualität zahlt sich aus - und hat ihren Preis
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Für einen Rollerfahrer in der chinesischen Großstadt Beihai nahm die abendliche Fahrt ein jähes Ende - denn vor ihm tat sich wortwörtlich der Boden auf.
Diese Rollerfahrt nimmt ein bestürzendes Ende
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier
Bei diesem Autofahrer weiß man, woran man ist - und wobei man sich besser in Acht nehmen sollte. Das zeigt eine Aufschrift, die er an sein Auto geklebt hat.
Mit dieser schrägen Ansage verteidigt ein Autofahrer sein Revier

Kommentare