+
Schneller Flitzer: Aston Martin V12 Vantage S.

Schnelles Cabrio

Aston Martin baut V12 Vantage S auch als Roadster

Frankfurt/Main - Den Aston Martin V12 S Vantage gibt es jetzt auch als Roadster. Er wird von einem sechs Liter großen V12-Motor mit 421 kW/573 PS angetrieben und ist bis zu 323 km/h schnell.

Damit wird der Sportwagen das bisher stärkste und schnellste Open-Air-Modell in der Unternehmensgeschichte, wie der britische Hersteller mitteilt. Auch im Spurt lässt er alle anderen Roadster von Aston Martin hinter sich: Mit maximal 620 Newtonmetern beschleunigt der Zweisitzer in 4,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h. Dabei verbraucht der offene Zweisitzer mit den markanten Luftöffnungen auf der Fronthaube im Mittel 14,7 Liter und kommt auf einen CO2-Ausstoß von 343 g/km.

Die Markteinführung soll gegen Ende des Jahres beginnen. Erst dann will Aston Martin auch Preise nennen. Als ungefähre Richtgröße könnte bis dahin die geschlossene Variante dienen: Als Coupé kostet der V12 Vantage S mindestens 179 950 Euro.

Aston Martin V12 Vantage S Roadster

Das ist der Aston Martin V12 Vantage S Roadster

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jedes dritte Auto mit Mängeln in der Beleuchtung unterwegs
Auf korrekte Scheinwerfer sind Autofahrer gerade im Winter angewiesen. Allerdings ist das bei den meisten nicht der Fall. Das zeigt ein Licht-Test ergibt.
Jedes dritte Auto mit Mängeln in der Beleuchtung unterwegs
Wellblechhütte auf Rädern: 70 Jahre Citroën Typ H
Er ist so etwas wie der französische VW-Bus. 1947 präsentierte Citroën mit dem Typ H sein mit Abstand berühmtestes Nutzfahrzeug. Und während das Original so langsam …
Wellblechhütte auf Rädern: 70 Jahre Citroën Typ H
E-Auto besser schon beim Laden vorheizen
Heizung, Lüftung und Licht können im Winter zu wahren Stromfressen im Auto werden. Vor allem wer ein Elektroauto fährt, sollte den erhöhten Verbrauch einplanen. …
E-Auto besser schon beim Laden vorheizen
Leidet die Batterie unter der Start-Stopp-Automatik?
Mit der Start-Stopp-Automatik sind viele Fahrzeuge umweltschonender geworden. Die häufigen Ab- und Einschaltvorgänge machen jedoch spezielle Starterbatterien …
Leidet die Batterie unter der Start-Stopp-Automatik?

Kommentare