1. Home
  2. Auto

Aston Martin: Limitierte Sondermodelle im James-Bond-Look

Den Start des 25. James-Bond-Films „No Time To Die“ (bei uns: „James Bond 007: Keine Zeit zu sterben“) am 12. November 2020 feiert Aston Martin schon jetzt mit zwei ganz speziellen Sondermodellen, die sich in ihren Details an den bisherigen Agenten-Einsatzfahrzeugen der Marke orientieren.

Erstellt:
Bildmontage: links der Aston Martin DBS Superleggera und rechts Daniel Craig als James Bond

Zum Anlass des 25. James-Bond-Film legt Aston Martin eine Sonderserie von 25 Exemplaren des DBS Superleggera auf. © Aston Martin/Andy Rain/EPA/dpa

Gaydon (England) – Basis sind der Vantage und der DBS Superleggera, die Spezialausführungen werden von der Maßanfertigungs-Abteilung namens „Q by Aston Martin*“ produziert. Die 007-Version des Vantage verfügt beispielsweise über einen speziellen Gitter-Kühlergrill mit Chromeinfassung, der auf die Optik des klassischen Aston Martin V8 verweist.

Das Sondermodell ist in Cumberland Grey lackiert, die Innenausstattung präsentiert sich in Obsidianschwarz und dunklem Chrom. Bei den Versionen mit Schaltgetriebe thront ein 007-Logo auf der Mittelkonsole. Eine weitere Referenz an den Film findet sich auf den Sonnenblenden, auf denen die UKW-Radiofrequenz 96,60 eingestickt ist: 007-Fans wissen, dass James Bond in „Der Hauch des Todes“ unter dieser Frequenz im Autoradio den russischen Polizeifunk abhören und so entkommen konnte. Das Sondermodell leistet unverändert 510 PS und ist auf insgesamt 100 Exemplare weltweit limitiert. Den kompletten Artikel zu den beiden James-Bond-Sondermodellen von Aston Martin lesen Sie bei 24auto.de* *24auto.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant