+
So oder so ähnlich könnte es aussehen: ein Luxus-SUV von Aston Martin. In Genf stellte die britische Marke als ersten Appetithappen die Crossover-Studie DBX vor. Foto: Thomas Geiger

Aston-Martin-Studie DBX stimmt auf Crossover-Modell ein

Genf (dpa/tmn) - Nach Bentley und Rolls-Royce plant unter den Luxusmarken jetzt offenbar auch Aston Martin einen Geländewagen. Das deutete der britische Sportwagenhersteller auf dem Genfer Salon (Publikumstage: 5. bis 15. März) mit der Studie DBX an.

Allerdings hat der Viersitzer nichts von der wuchtigen Eleganz eines Range Rover, sondern ist ein vergleichsweise flacher und schnittiger Crossover. "Das ist unsere Vision eines GT-Sportwagens für eine nicht allzu ferne Zeit, in der auch Granturismos praktisch und familienfreundlich sein sollten", sagte Firmenchef Andy Palmer bei der Enthüllung.

Neue Wege geht Aston Martin aber nicht nur bei Form und Format des DBX. Auch der Antrieb ist eine Premiere: Statt V8- und V12-Benziner setzen die Briten bei der Studie erstmals Elektromotoren ein, die platzsparend direkt in den Rädern untergebracht sind und aus einer Lithium-Schwefel-Batterie gespeist werden. Ob und wann der DBX in Serie gehen könnte und welche Relevanz der Elektroantrieb hat, ließen die Briten auf der Messe allerdings offen.

Webseite zum Genfer Autosalon

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig
Wenn es regnet, steigt das Unfallrisiko sprunghaft an. Die größte Gefahr: Reifen ohne Bodenhaftung. Viele Autofahrer reagieren dann falsch.
Experte erklärt: So reagieren Sie bei Aquaplaning richtig
Schnellcheck für den E-Mietroller in der Stadt
Schnell, wendig, bequem: Elektrische Mietroller erfreuen sich in vielen Städten immer größerer Beliebtheit. Jedoch sollten Nutzer vor Fahrtantritt darauf achten, dass …
Schnellcheck für den E-Mietroller in der Stadt
BMW 8er beerbt im November den 6er
Der neue 8er von BMW besticht durch sein sportliches Design, neueste Technik und viel Luxus. Ab November kann man das knackige Coupé erwerben. Im nächsten Jahr folgen …
BMW 8er beerbt im November den 6er
Dritte Generation des Kia Ceed startet im Juli
Generationenwechsel bei Kias Kompaktklasse: Der neue Ceed kommt nicht nur mit komplett überarbeitetem Design auf den Markt, sondern hat auch technisch einiges zu bieten. …
Dritte Generation des Kia Ceed startet im Juli

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.