+
Mit Restalkohol im Blut, besser das Auto stehen lassen.

Faschingszeit

Restalkohol vom Abend: Ist man am Morgen schon wieder fahrtüchtig?

Gerade zur Faschingszeit gönnt man sich das eine oder andere Glas Alkohol. Bedenken Sie hierbei, dass der Alkohol auch am nächsten Tag noch Auswirkungen haben kann.

Köln - Wer abends auf der Faschingsparty Alkohol trinkt, sollte sich nicht mehr ans Steuer seines Autos setzen oder aufs Motorrad schwingen. Aber auch am nächsten Morgen kann das ratsam sein.

Restalkohol abbauen: Kann ich am nächsten Tag schon wieder fahren?

Denn der Körper baut rund 0,1 bis 0,15 Promille Alkohol pro Stunde ab, erklärt der Tüv Rheinland. Und so kann am nächsten Morgen noch entsprechend viel Restalkohol im Blut vorhanden sein.

Tückisch dabei: Diese Berechnungen bieten immer nur eine Orientierung, denn der menschliche Körper sei keine Maschine, erklärt der ADAC. Es gebe weder Wundermittel, die den Promille-Abbau beschleunigen, noch helfen etwa Kaffee oder Duschen dabei.

Auch interessant: Darf ich mit Faschingsmaske Auto fahren?

Das droht bei Fahren mit Restalkohol

Schon kleine Mengen Restalkohol können gravierende Folgen haben: Wer 0,3 Promille im Blut hat, kann bereits eine Straftat begehen, wenn er etwa Schlangenlinien fährt oder alkoholbedingt einen Unfall baut. Dann sind laut ADAC nicht nur eine Geldstrafe und drei Punkte in Flensburg fällig. Sondern der Fahrer muss auch seinen Führerschein abgeben - für mindestens sechs Monate. Für Fahranfänger in der zweijährigen Probezeit oder junge Fahrer unter 21 Jahren gelte sogar die Null-Promille-Regelung, so der Tüv Rheinland.

Erfahren Sie hier, ob Sie mit einem Glühwein noch Auto fahren dürfen.

dpa

So viel kosten Sie die zehn größten Verkehrssünden

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann kauft in Lidl-Filiale "Führerschein" für 300 Euro
Ist der Discounter jetzt ins Führerscheingeschäft eingestiegen? Das glaubte zumindest ein Mann, der sich dort eine Fahrerlaubnis kaufte, weil er seinen abgeben musste.
Mann kauft in Lidl-Filiale "Führerschein" für 300 Euro
Assistenz-Systeme könnten viele Menschenleben retten
In Deutschland sind zuletzt rund 3200 Menschen pro Jahr im Straßenverkehr ums Leben gekommen. Ein Teil davon könnte nach Einschätzung von Fachleuten noch leben, wenn …
Assistenz-Systeme könnten viele Menschenleben retten
So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse
Der Winter ist der Monat, in dem Sie viel Zeit für Ihr Auto einplanen müssen: Denn Bauteile wie die Handbremse frieren gerne mal ein. So lösen Sie sie wieder.
So lösen Sie eine eingefrorene Handbremse
Tempo 130 auf der Autobahn: Evangelische Kirche startet Petition für Geschwindigkeitsbegrenzung
Immer wieder gibt es Diskussionen über ein flächendeckendes Tempolimit. Jetzt will sich auch die Kirche für Tempo 130 einsetzen, aber noch nicht sofort.
Tempo 130 auf der Autobahn: Evangelische Kirche startet Petition für Geschwindigkeitsbegrenzung

Kommentare