Den A4 Avant gibt es bald auch als klimaschonende G-Tron-Variante. Foto: Audi/dpa

Erdgas-Version

Audi A4 und A5 jetzt auch als G-Tron

Auf der Suche nach einem neuen, umweltfreundlichen Auto? Dann sind nun auch der Audi A4 und A5 im Rennen. Diese Modelle werden bald auch mit Erdgasantrieb angeboten.

Ingolstadt (dpa/tmn) - Erdgas als günstige Antriebsalternative mit positiver Umweltbilanz - das bietet Audi ab Ende Juni für den A4 Avant und den A5 Sportback an.

Obwohl die als G-Tron bezeichneten Autos mit 40 300 Euro für den A4 Avant und 40 800 Euro für den A5 Sportback etwa 3000 Euro teurer sind als die entsprechenden Benziner-Grundmodelle, soll sich der Mehrpreis dem Hersteller zufolge spätestens bei 30 000 Kilometern amortisiert haben. Denn das nach Gewicht verkaufte Erdgas (CNG) kostet deutlich weniger als die nach Volumen angebotenen Benzin- und Diesel-Kraftstoffe, wenn man die Heizwerte ins Verhältnis setzt.

Angetrieben werden die beiden sonst äußerlich gegenüber der Serie unauffälligen Modelle von einem Vierzylinder-Turbo, der aus 2,0 Litern Hubraum 125 kW/170 PS schöpft und ein maximales Drehmoment von 270 Nm leistet. Er wird gespeist aus vier Kohlfasertanks mit zusammen 19 Kilogramm Erdgas, mit dem er auf eine Reichweite von etwa 500 Kilometern kommt. Weil das Erdgas-Tankstellennetz in Deutschland mit rund 900 Säulen für den reinen CNG-Betrieb noch zu dünn ist, haben die G-Tron-Modelle auch noch einen Tank für 25 Liter Benzin, mit dem sie noch einmal etwa 450 Kilometer weit kommen. Das Umschalten zwischen den Betriebsarten funktioniert automatisch.

Während die beidem Modelle im CNG-Betrieb bestenfalls auf einen Normverbrauch von 3,8 Kilo Gas auf 100 Kilometern und einen Co2-Ausstoß von 102 g/km kommen, stehen beim Benzinbetrieb 5,5 Liter und 126 g/km im Datenblatt. Die Fahrleistungen gibt Audi je nach Aufbau und Getriebe mit einem Sprintwert von 8,4 oder 8,5 Sekunden und einem Spitzentempo von 223 bis 226 km/h an.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger
Ein Autofahrer in Berlin hat sich bei seinen Verkehrskollegen so unbeliebt gemacht, dass gleich zwei wütende Zettel ihren Weg auf seine Windschutzscheibe fanden.
Dieser Parksünder bekommt gleich doppelt Ärger
18-jähriger Brite verlost 147.000-Euro-Porsche seines Onkels
Faizan Medhi will pünktlich zur Weihnachtszeit den teuren Porsche seines Onkels verlosen - ein Los kostet 40 Euro.
18-jähriger Brite verlost 147.000-Euro-Porsche seines Onkels
Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport
Kontrastfarben außen, ein großer Bildschirm innen: Ford hat den EcoSport aufgefrischt. Das neue Modell wird ab Ende Februar erhältlich sein. Ab Sommer gibt es den …
Erstmals mit Allrad verfügbar: Ford überarbeitet EcoSport
DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31 490 Euro
Er ist ein SUV ohne Allrandantrieb: Der DS7 Crossback wird Ende Februar bei den Händlern stehen. Als Motoren stehen dann zwei Diesel und ein Benziner zur Auswahl. Später …
DS7 Crossback kommt Ende Februar ab 31 490 Euro

Kommentare