+
Zustellung leicht gemacht: Audi erlaubt Paketzustellung in den Kofferraum.

Mobiler Briefkasten

Bei Audi: Paketzustellung in den Kofferraum möglich

"Wir haben Sie leider nicht angetroffen..." - wer auf ein Paket wartet, kennt diesen Satz nur allzu gut. Zustellung fehlgeschlagen. Audi tüftelt nun an einer bequemeren Art von Paketdienst.

In Zukunft soll, wenn es nach Audi geht, die Paketzustellung in den Kofferraum erfolgen. Gemeinsam mit DHL Paket und Amazon hat Audi ein System entwickelt, das Paketboten einen Zugang zum privaten Kofferraum ermöglicht.

Bei einer Online-Bestellung können Kunden ihren Audi als Lieferadresse angeben. Damit der Paketservice das geparkte Auto findet, muss der Audi-Fahrer der Ortung seines Fahrzeugs für den Zeitraum der Lieferung zustimmen. Der Zusteller erhält dann eine einmalige digitale Zugangsberechtigung zum Kofferraum, um dort die Waren abzulegen. Im Mai startet das Pilotprojekt im Raum München.

Auch der Autohersteller Volvo hat einen flexiblen Lieferdienst vorgestellt. Mit dieser Technik können Autobesitzer ihr Fahrzeug als Zustellort für eine Bestellung nutzen. Wenn der Dienst Pakete zustellen oder auch abholen möchte, wird der Nutzer per Smartphone oder Tablet benachrichtigt. Mit der Annahme der Lieferung gibt der Nutzer einen digitalen Schlüssel für den Boten frei, der dann die Waren direkt in das eigene Auto liefern kann.

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Dass ein Falschparker mal einen frechen Zettel an der Scheibe findet, ist schon fast normal. Aber was einer Britin nun passiert ist, ist nicht zu glauben.
Unbekannter bestraft Falschparkerin - mit absoluter Ekel-Aktion
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Sommerliche Temperaturen mitten im Frühling. Da kann es im Auto schnell mal ungemütlich werden, im Ernstfall sogar gefährlich. Darum sollten Sie diese Tipps beachten.
Das sollten Sie als Autofahrer bei großer Hitze beachten
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Nur kurz in den Laden und etwas kaufen. Das wollte ein Mann in Offenburg. Als er zu seinem Auto zurückkommt, findet er einen Strafzettel an der Scheibe.
Aldi: Deshalb muss ein Mann 20 Euro Bußgeld zahlen
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge
Das lautlos fahrende Elektroauto - für lärmgeplagte Städter ein Traum, für Fußgänger lebensgefährlich, für Sportwagenbauer eine Herausforderung. Der Sound der Zukunft.
Tüfteln am Sound für Elektro-Fahrzeuge

Kommentare