+
Luxus-Flagschiff: Von 2018 an soll ein Q8 die SUV-Palette von Audi luxuriös ergänzen. Die Studie Q8 Concept auf der Detroit Motor Show gibt einen Vorgeschmack. Foto: Audi AG

Detroit Motor Show

Audi erweitert SUV-Palette um Luxusmodell Q8

Im Jahr 2018 will Audi mit dem Q8 die SUV-Palette nach oben luxuriös erweitern. Einen Ausblick auf den großen Geländewagen gibt die Studie Q8 Concept, die Audi jetzt auf der Detroit Motor Show vorstellt.

Detroit (dpa/tmn) - Audi stellt seinem großen Geländewagen Q7 künftig den luxuriösen Q8 zur Seite. Das hat der Hersteller auf der Detroit Motor Show (Publikumstage: 14. bis 22. Januar) angekündigt. Als Vorboten des geplanten Serienmodells hat Audi dort die Designstudie Q8 Concept enthüllt.

Das kommende Flaggschiff der SUV-Palette ist mit 5,02 Metern Länge und 1,70 Metern Höhe nicht nur etwas kompakter als der Q7 und mit seinem stark abfallenden Heck schnittiger gezeichnet. Auch die aggressiv wirkende Front und das geglättete Heck sorgen für Eigenständigkeit. Im Innenraum bietet das Luxusmodell Platz für vier Passagiere und bis zu 600 Liter Gepäck. Dort zeigt sich auch, wie sich Audi künftig die Bedienung vorstellt: Es gibt zum erweiterten Digitalcockpit große Touchscreens und weniger Schalter, teilte der Hersteller mit. Außerdem soll ein Head-up-Display mit Augmented-Reality-Technik die Projektion und die Wirklichkeit förmlich verschmelzen lassen und den Fahrer besser unterstützen.

Für das Serienmodell ist mit der gesamten Motorenpalette des Q7 zu rechnen. Auf der Messe steht der Q8 zunächst als Plug-in-Hybrid mit einem drei Liter großen V6-Benziner von 245 kW/333 PS, dem ein Elektromotor zuarbeitet. Zusammen 330 kW/449 PS stark, soll der Q8 in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und eine Spitze von 250 km/h erreichen. Weil das Auto bis zu 60 Kilometer weit auch rein elektrisch fahren kann, geht der Verbrauch laut Audi in der Theorie auf 2,3 Liter und der CO2-Ausstoß auf 53 g/km zurück.

Detroit Motor Show

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Ford Fiesta als ST-Sportversion
Der neue Ford Fiesta ist noch nicht auf dem Markt, da lässt er schon die Muskeln spielen. Die ST-Version hat 147 kW/200 PS. Neu ist die Motorvariante des Flitzers: Da …
Neuer Ford Fiesta als ST-Sportversion
Für Familien: Smart electric drive Forfour  
Smart erweitert seine vollelektrische Cityflitzer-Palette. Der emissionsfreie Fahrspaß lässt sich ab Sommer im neuen Zweisitzer Fortwo Coupé und Cabrio und erstmals im …
Für Familien: Smart electric drive Forfour  
Opel Crossland X: Franzosenbaby  in Gelände-Optik
Noch laufen die Übernahmeverhandlungen, da gibt’s bereits das erste gemeinsame Modell von Opel und dem französischen PSA-Konzern: den stylischen Crossland X.
Opel Crossland X: Franzosenbaby  in Gelände-Optik
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Autopiloten fürs Einparken
Das selbstfahrende Auto ist keine Zukunftsmusik mehr. Vieles können die modernen Modelle mittlerweile ohne menschliche Hilfe leisten. Laut einer Umfrage wünschen sich …
Umfrage: Mehrheit wünscht sich Autopiloten fürs Einparken

Kommentare