+
Luxus-Flagschiff: Von 2018 an soll ein Q8 die SUV-Palette von Audi luxuriös ergänzen. Die Studie Q8 Concept auf der Detroit Motor Show gibt einen Vorgeschmack. Foto: Audi AG

Detroit Motor Show

Audi erweitert SUV-Palette um Luxusmodell Q8

Im Jahr 2018 will Audi mit dem Q8 die SUV-Palette nach oben luxuriös erweitern. Einen Ausblick auf den großen Geländewagen gibt die Studie Q8 Concept, die Audi jetzt auf der Detroit Motor Show vorstellt.

Detroit (dpa/tmn) - Audi stellt seinem großen Geländewagen Q7 künftig den luxuriösen Q8 zur Seite. Das hat der Hersteller auf der Detroit Motor Show (Publikumstage: 14. bis 22. Januar) angekündigt. Als Vorboten des geplanten Serienmodells hat Audi dort die Designstudie Q8 Concept enthüllt.

Das kommende Flaggschiff der SUV-Palette ist mit 5,02 Metern Länge und 1,70 Metern Höhe nicht nur etwas kompakter als der Q7 und mit seinem stark abfallenden Heck schnittiger gezeichnet. Auch die aggressiv wirkende Front und das geglättete Heck sorgen für Eigenständigkeit. Im Innenraum bietet das Luxusmodell Platz für vier Passagiere und bis zu 600 Liter Gepäck. Dort zeigt sich auch, wie sich Audi künftig die Bedienung vorstellt: Es gibt zum erweiterten Digitalcockpit große Touchscreens und weniger Schalter, teilte der Hersteller mit. Außerdem soll ein Head-up-Display mit Augmented-Reality-Technik die Projektion und die Wirklichkeit förmlich verschmelzen lassen und den Fahrer besser unterstützen.

Für das Serienmodell ist mit der gesamten Motorenpalette des Q7 zu rechnen. Auf der Messe steht der Q8 zunächst als Plug-in-Hybrid mit einem drei Liter großen V6-Benziner von 245 kW/333 PS, dem ein Elektromotor zuarbeitet. Zusammen 330 kW/449 PS stark, soll der Q8 in 5,4 Sekunden von 0 auf 100 km/h beschleunigen und eine Spitze von 250 km/h erreichen. Weil das Auto bis zu 60 Kilometer weit auch rein elektrisch fahren kann, geht der Verbrauch laut Audi in der Theorie auf 2,3 Liter und der CO2-Ausstoß auf 53 g/km zurück.

Detroit Motor Show

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wo zu schnelles Fahren besonders teuer ist
Falschparker oder Temposünder müssen in europäischen Nachbarländern teils mit saftigen Strafen rechnen. Der ADAC hat einen Überblick über die wichtigsten Bußgelder für …
Wo zu schnelles Fahren besonders teuer ist
Auch ohne Andreaskreuz: Schienenverkehr hat Vorfahrt
Auf Bahnübergängen müssen Autofahrer besonders vorsichtig sein. Denn hier hat der Verkehr auf der Schiene in der Regel Vorfahrt. Das gilt auch ohne Ampeln oder Schranken.
Auch ohne Andreaskreuz: Schienenverkehr hat Vorfahrt
14-Kilo-Truthahn zerschmettert Windschutzscheibe
Was für ein Schock! Die Familie war in ihrem Wagen auf dem Weg nach Hause als plötzlicher ein wilder Truthahn durch die Windschutz krachte. Ein Unfallzeuge reagiert …
14-Kilo-Truthahn zerschmettert Windschutzscheibe
Richtiger Reifendruck beim Fahrrad
Weder ein zu hoher noch ein zu geringer Luftdruck ist gut für den Fahrradreifen. Deshalb sollte man regelmäßig überprüfen, ob der Druck noch im Bereich der …
Richtiger Reifendruck beim Fahrrad

Was denken Sie über diesen Artikel?

Kommentare