Audi RS6 ab Herbst auch als Limousine erhältlich

Ingolstadt - Audi bietet das Modell RS6 künftig auch als Limousine an. Wie der Hersteller am Dienstag in Ingolstadt mitteilte, hat der sportliche Viertürer seine Weltpremiere auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober).

Wenige Tage später kommt der Neue in den Handel. Zu den Preisen machte das Unternehmen noch keine Angaben.

Wie der bereits im Frühjahr eingeführte RS6 Avant bekommt auch die Limousine einen V10-Motor mit Benzindirekteinspritzung und zwei Turboladern. Das Aggregat schöpft aus fünf Litern Hubraum 426 kW/580 PS. Mit einem maximalen Drehmoment von 650 Newtonmetern beschleunigt es den mit Allradantrieb ausgestatteten Wagen in 4,5 Sekunden auf 100 Kilometer pro Stunde (km/h). Die Höchstgeschwindigkeit ist auf 250 km/h begrenzt, kann aber auf Wunsch auf 280 km/h angehoben werden. Verbrauchswerte der RS6-Limousine teilte Audi noch nicht mit.

Über den starken Motor hinaus rüstet Audi den RS6 mit einem hydraulisch geregelten Fahrwerk aus, das Nick- und Wankbewegungen verringern soll. Außerdem gibt es die Option auf ein Sportfahrwerk, auf Wunsch verstärkte Bremsen mit Keramikscheiben sowie ein verändertes Design und eine erweiterte Serienausstattung.

Zu erkennen ist der Wagen an einem modifizierten Kühlergrill, Xenon-Scheinwerfern mit LED-Tagfahrlicht, ausgestellten Kotflügeln, verbreiterten Schwellern und einem Heckspoiler. Innen gibt es Leder-Sportsitze, ein abgeflachtes Lenkrad und ein Soundsystem von Bose.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Manche Autofahrer mögen es sehr schnell und veranstalten illegale Rennen. Ein neues Gesetz soll solche Temposünder das Fürchten lernen. Denn es drohen nicht nur …
Rasern drohen künftig deutlich härtere Strafen
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Im Automobilbereich entlockt das Stichwort "Connectivity" kaum mehr als ein müdes Lächeln. Bei den motorisierten Zweirädern ist nun Kymco mit dem neuen AK 550i am Start, …
Vernetzt in die Zukunft: Erfahrungen mit dem Kymco AK 550i
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Mit Tempo 150 durch die Stadt und dann nur einen Monat Fahrverbot? Das wird sich ändern: Teilnehmer an illegalen Autorennen riskieren künftig bis zu zwei Jahre Knast.
Rasern droht künftig Auto-Beschlagnahmung und Gefängnis
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren
Das Auto ist verschwunden - da ist der erste Schreck meist groß. Doch was ist zu tun, wenn es wirklich gestohlen worden ist? Und was können Autofahrer tun, um den Dieben …
Autodiebstahl: Polizei und Versicherung sofort informieren

Kommentare