Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad mit 734 PS gibt einen Ausblick auf die Design-Zukunft der Marke.
1 von 15
Der Audi Prologue Allroad
Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad mit 734 PS gibt einen Ausblick auf die Design-Zukunft der Marke.
2 von 15
Der Fünftürer mit einer höher 77 Millimeter höher gelegten Karosserie soll in der Familie der Audi prologue-Showcars neue Akzente setzen.
Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad mit 734 PS gibt einen Ausblick auf die Design-Zukunft der Marke.
3 von 15
Der Audi Prologue Allroad ist mit einem 734 PS-starken-Hybrid-Motor ausgestattet.
Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad mit 734 PS gibt einen Ausblick auf die Design-Zukunft der Marke.
4 von 15
Damit prescht der Audi Prologue Allroad in 3,5 Sekunden von null auf Tempo 100. Dabei soll der Edel-Kombi allerdings nur 2,4 Liter Kraftstoff schlucken. Im Elektro-Modus kommt der Wagen mit einer vollen Lithium‑Ionen‑Batterie rund 54 Kilometer weit. Die Batterie lässt sich auch induktiv aufladen.
Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad mit 734 PS gibt einen Ausblick auf die Design-Zukunft der Marke.
5 von 15
Ein schmales Leuchtenband verbindet die LED‑Heckleuchten miteinander.
Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad mit 734 PS gibt einen Ausblick auf die Design-Zukunft der Marke.
6 von 15
Ein flacher und breiter Singleframe‑Grill aus gebürsteten Aluminium Querstegen dominiert die Front. In den keilförmigen Scheinwerfern steckt die Matrix Laser‑Technologie.
Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad mit 734 PS gibt einen Ausblick auf die Design-Zukunft der Marke.
7 von 15
Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad zeigt sich von der Seitenansicht elegant, aber sportlich. Das Showcar steht auf 22-Zoll-Rädern.
Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad mit 734 PS gibt einen Ausblick auf die Design-Zukunft der Marke.
8 von 15
Türen oder die Tankklappe öffnen sich beim Audi Prologue Allroad durch Sensoren-Technik.

Weltpremiere in Shanghai

Ohne Kompromisse: Audi Prologue Allroad

Nach dem Audi Prologue und dem Audi Prologue Avant feiert der Audi Prologue Allroad sein Debüt auf der Autoshow in Shanghai. Hier gibt es erste Fotos vom 5,13 Meter langen Allrad-Konzept.

Im Vergleich zum Audi Prologue Avant ist die Karosserie beim Audi Prologue Allroad um 77 Millimeter höher gelegt. Das fünftürige Luxus-Konzept für's Gelände ist in Dehuaweiß lackiert und steht auf 20-Zoll-Rädern.

Der 5,13 Meter lange Audi Prologue Allroad ist mit einem 734 PS-starken-Hybrid-Motor ausgestattet. Damit prescht der Audi Prologue Allroad in 3,5 Sekunden von null auf Tempo 100. Dabei soll der Edel-Kombi allerdings nur 2,4 Liter Kraftstoff schlucken. Im Elektro-Modus kommt der Wagen mit einer vollen Lithium‑Ionen‑Batterie rund 54 Kilometer weit. Die Batterie lässt sich auch induktiv aufladen.

Audi Prologue Allroad gibt gerade sein Debüt auf der Auto Shanghai 2015. Das Showcar soll laut autobild.de einen konkreten Ausblick auf den kommenden Audi A6 liefern. 

ml

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgesehene Fotostrecken

Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?
Navi, Notruf, Lichtsensor: Neuwagen ohne Assistenzsysteme gibt es praktisch nicht mehr. Doch auch in immer mehr Gebrauchte ziehen die Helfer ein - denn es gibt …
Assistenzsysteme im Auto nachrüsten: Was ist sinnvoll?
Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu
Über eine Million Menschen sterben jährlich bei Verkehrsunfällen - sehen Sie in der Fotostrecke, in welchen Ländern der Straßenverkehr besonders gefährlich ist.
Vorsicht: Im Straßenverkehr dieser Länder geht es gefährlich zu
Memminger Käfer Cabrio im Test: Zwischen den Zeiten
Er sieht aus, als wäre er von gestern. Doch seine Fahrleistungen sind auf dem Niveau potenter Neuwagen. Wenn Georg Memminger einen VW Käfer in die Finger bekommt, wird …
Memminger Käfer Cabrio im Test: Zwischen den Zeiten
Albern oder lustig? Diese Nummernschilder haben es in sich
Für Millionen Deutsche haben die paar Buchstaben und Zahlen am eigenen Wagen eine besondere Bedeutung. Wunschkennzeichen verraten so einiges über ihre Besitzer.
Albern oder lustig? Diese Nummernschilder haben es in sich

Kommentare